Microsoft rüstet Spiele-Streaming bald auf Xbox Series X-Hardware um

Von Roland Quandt am 18.06.2020 17:28 Uhr
3 Kommentare
Microsoft will die für seinen Spiele-Streaming-Dienst "Project xCloud" verwendete Infrastruktur offenbar schon recht bald nach dem noch im Jahr 2020 erwarteten Start auf neue Hardware auf Basis der Xbox Series X umstellen. Außerdem testet man das Streaming von PC-Spielen.

Laut einem Bericht des US-Magazins The Verge will Microsoft bereits ab 2021 beginnen, die gesamte Infrastruktur hinter xCloud auf die Hardware der Xbox Series X umrüsten. Zum Start sollen wie erwartet weiterhin Server-Blades mit dem Innenleben der Xbox One S zum Einsatz kommen, doch schon relativ kurz danach ist ein Wechsel auf die neuere Technik geplant.

Das Vierfache an CPU-Leistung soll möglich sein

Natürlich sorgt der Wechsel auf die neuen Blades auf Basis der Xbox Series X vor allem für einen kräftigen Zuwachs an Leistung, wobei hier wohl vor allem ein Plus im Bereich der CPU-Performance zu erwarten ist. Der neue Prozessor in der Xbox Series X ist nach aktuellem Stand erheblich stärker als die Basis der Xbox One S, so dass er in der Lage sein soll, bis zu vier Xbox One S-basierte Spiele-Sessions gleichzeitig auszuführen.

Darüber hinaus soll es auch deutliche Vorteile beim Video-Encoding geben, da der neue Encoder der Xbox Series X bis zu sechs Mal mehr Performance bietet. Was den Zeitplan angeht, gibt es noch keine wirklich konkreten Angaben. Stattdessen ist lediglich von einem Wechsel im nächsten Jahr die Rede. Mittelfristig will man angeblich auch das Streaming von PC-Spielen auf mobile Geräte, Windows PCs und unter Umständen sogar Xbox-Konsolen umsetzen.

Dazu werden spezielle PC-basierte Server-Blades entwickelt, die im Grunde Gaming-PC-Hardware enthalten. Wann diese Bemühungen tatsächlich Früchte tragen, ist derzeit aber angeblich noch nicht absehbar. Zunächst arbeitet man weiter darauf hin, das Streaming von Xbox-Spielen in Richtung von Android-basierten Mobilgeräten auf breiter Front verfügbar zu machen. Im Fall von iOS wird es wohl - wenn es überhaupt jemals dazu kommt - noch eine Weile dauern, bis auch Apples Geräte unterstützt werden.
3 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Xbox Series X
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies