Huawei vor Apple/Samsung: (Kurz) Dank Corona Nr.1 bei Smartphones

Von Roland Quandt am 15.06.2020 18:40 Uhr
2 Kommentare
Huawei hat zumindest für kurze Zeit sein vor Jahren gesetztes Ziel er­reicht, zum größten Smartphone-Hersteller der Welt aufzusteigen. Laut Marktforschern hatte der chinesische Konzern im April 2020 gegenüber Samsung und Apple die Nase vorn - dank des neuartigen Coronavirus.

Weil das neuartige Coronavirus in vielen Ländern in Europa und anderen Regionen die Verkäufe von Herstellern wie Samsung und Apple massiv einbrechen ließ, war Huawei nach Angaben des Marktforschungsunternehmens Counterpoint Research zumindest vorübergehend der weltweit führende Smartphone-Hersteller.

Laut Counterpoint (via AndroidAuthority) profitierte Huawei in Sachen Smartphone-Marktanteil stark vom vielerorts erfolgten "Lockdown" des öffentlichen Lebens, durch den viele Einzelhandelsgeschäfte geschlossen werden mussten und auch der Online-Handel teilweise stark eingeschränkt war. Gleichzeitig zogen die Verkäufe in China im Zuge einer zunehmenden "Öffnung" des Landes wieder an, so dass Huawei gerade in seiner Heimat wieder mehr Geräte verkaufen konnte.

Kurzes Gastspiel an der Spitze

Counterpoint zufolge lag Huaweis weltweiter Marktanteil bei Smartphones im April bei rund 19 Prozent, während Samsung "nur noch" auf 17 Prozent kam. Auch den Konkurrenten Apple konnte Huawei im April kurzzeitig verdrängen und setzte sich damit zumindest zeitweise als Marktführer an die Spitze der Liste der größten Smartphone-Lieferanten der Welt nach Marktanteil.

Dass Huaweis vorläufige Marktführerschaft nur von kurzer Dauer sein könnte, legen die Prognosen des Unternehmens selbst nahe. Weil die USA zuletzt ihre Sanktionen gegen den chinesischen Konzern noch einmal verschärften und Huawei deshalb massive Schwierigkeiten beim Vertrieb seiner Smartphones entstehen, geht die Firma selbst von einem Rückgang der Verkaufszahlen um bis zu 20 Prozent aus.

In Europa gibt es bereits deutliche Anzeichen für einen Abstieg Huaweis, denn die Verkäufe sind hierzulande im Jahresvergleich schon um fast 40 Prozent eingebrochen. Mit Beginn der Öffnung von Geschäften und Online-Handel in vielen Ländern Europas und Asiens dürfte sich die durch das neuartige Coronavirus ausgelöste besondere Lage im Smartphone-Markt wieder weitestgehend zu Ungunsten von Huawei normalisieren, so dass Samsung und Apple wohl bald wieder die Spitzenpositionen belegen dürften.
2 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Android iPhone Coronavirus
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz