5G-Verschwörung: Dorfbewohner entführen acht Mobilfunk-Techniker

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o2] Blue7 am 15.06. 17:13
+4 -
Irgendwie lustig "mehrere Tausende beteiligt", wenn es nicht traurig wäre.
[o3] coke21 am 15.06. 17:21
+6 -1
Ich dachte sowas gibt's nur bei den Amis?! :D
Kann bei uns jedenfalls nicht passieren, hier hat man ja nichtmal für 4G oder 3G genug Masten ;D
[re:1] TomW am 15.06. 21:07
+1 -
@coke21: Der durchschnittliche Deutsche weiß doch gar nicht, was ein Mobilfunktechniker überhaupt ist ^^
[o4] DON666 am 15.06. 18:02
+4 -
Ich denke mal, der Ruf von 5G ist mittlerweile so kaputt, man sollte direkt nur noch 10G installieren...

(Die spinnen doch komplett, die Verschwörungserzähler. Tock, tock!)
[re:1] DRMfan^^ am 15.06. 19:25
+5 -
@DON666: 10 G, das ist ja doppelt so schlimm!
[re:2] Odi waN am 16.06. 07:48
+1 -
@DON666: 10G gibt es doch schon und da ist es noch schlimmer, es wird verteilt über Kupferkabel. ;)
[o5] PC-Nutzer am 15.06. 18:06
+6 -
Ich hätte die Masten erstmal abgeschaltet.
Mal sehen wie lange es dauern würde bis alle jammern :-)
[re:1] Elek am 15.06. 18:32
+ -1
@PC-Nutzer: Und wenn die dann nicht jammern? was dann ?
[re:1] ExusAnimus am 15.06. 19:40
+1 -1
@Elek: früher oder später hätten sie sicher gejammert
[re:2] Link am 15.06. 21:37
+3 -
@Elek: Dann brauchen sie die wohl auch nicht und können in ihrem persönlichen Mittelalter gerne weiterleben. Ich sehe keine Notwendigkeit jemanden zur Nutzung aktueller Technik zu zwingen.
[re:1] Scaver am 15.06. 22:45
+2 -
@Link: Ich gehe nur jede Wette ein, dass eben nicht alle das so sehen. Und die gucken dann in die Röhre (in der dann nichts mehr zu sehen ist).
[re:1] Link am 16.06. 23:31
+1 -
@Scaver: Ich sehe auch nicht alles so, wie es mir aufgezwungen wird und muss damit leben, was meistens aufgrund von paar wenigen, dafür laut schreienden Idioten beschlossen wird. Nennt sich angeblich Demokratie.
[re:3] Scaver am 15.06. 22:44
+2 -
@Elek: Würden sie schon, denn für die Verträge müssen sie trotzdem weiter bezahlen ^^
[o6] damitschi am 15.06. 18:23
+4 -9
Wer denkt, alles was er nicht selbst erklären/beweisen/nachweisen kann "existiert nicht", der lebt hinter´m Mond.
[re:1] DON666 am 15.06. 21:17
+5 -1
@damitschi: Das ist genau die Denke (z. B.) der Flacherd-Spinner: "Ich kann die Rundung der Erde nicht sehen, also ist das ganze Ding flach." "Ich sehe immer nur eine Seite vom Mond, also ist das eine Projektion." Und so weiter, und so weiter...

Und die Anti-5G-Spinner: "Ich glaube, Funkwellen verbreiten Viren, das Gegenteil kann ich nicht sehen (die Viren auch nicht), also muss das wohl irgendwie so sein."
[re:1] ZappoB am 17.06. 10:37
+ -
@DON666: zwischen "es gibt mehr zwischen Himmel und Erde, als der Mensch zu erklären vermag" und der Leugnung von Fakten liegt aber schon ein ganz großer Unterschied!
[re:1] DON666 am 17.06. 12:41
+ -
@ZappoB: Bei Leuten mit sämtlichem Geschirr im Schrank ist das wohl so, das stimmt.
[re:1] ZappoB am 17.06. 20:15
+ -
@DON666: ich glaube aber, das aus damitschis Kommentar gelesen zu haben.
[re:2] DON666 am 17.06. 20:25
+ -
@ZappoB: Ich lese aus damitschis Kommentar, dass er wohl eine Gefahr der Virenverbreitung durch 5G-Funkwellen nicht kategorisch ausschließt. Das tue ich aber (und die Wissenschaft ebenfalls), daher meine gar garstige Antwort.
[re:3] ZappoB am 18.06. 12:24
+1 -
@DON666: oh, okay. So kann eine undeutliche Formulierung zwei ziemlich gegensätzliche Interpretationen erzeugen.
[re:4] DON666 am 18.06. 12:26
+1 -
@ZappoB: Okay! :)
[o7] Large am 15.06. 18:35
+1 -1
Mich würde interessieren, was die Leute dort meinen woher TV und Phone ihre Funktionalität bekommen ... das scheinen sehr abgelegene Dörfer zu sein. Aber immerhin 5G!
Aber ja- sehr traurig, wie rückständig große Teile dieser Welt noch sind.
[re:1] skyjagger am 15.06. 19:54
+1 -
@Large: Und dies betrifft auch sogenannte "erste" Welt Bürger. Selbst hier in DE gab es diverse Anschläge auf 5G Masten. Und ich hätte erwartet, dass die Leute in DE zumindest etwas intelligenter wären :/
[re:1] der_ingo am 15.06. 20:52
+2 -
@skyjagger: die sind doof genug, dass sie 4G Masten abfackeln.
[re:2] der_ingo am 15.06. 20:52
+2 -
@Large: da gibts gar kein 5G. Das haben die Leute nur gedacht, als dort an den existierenden Anlagen Wartungsarbeiten gemacht wurden.
[o8] criore am 15.06. 18:54
+1 -
einfach antennen deinstallieren wie sie es ja wollten. können dann ja wieder zur unterhaktung neue theater eröffnen. wurde auch neue jins erschaffen im dorf..
[re:1] skyjagger am 15.06. 19:55
+4 -1
@criore: Und die Rechtschreibung wurde schon deaktiviert ?
[re:1] wolftarkin am 15.06. 20:00
+2 -1
@skyjagger: Aber Plenken geht noch tippitoppi !
[re:2] criore am 16.06. 05:32
+ -1
@skyjagger: Handy halt...
[o9] DRMfan^^ am 15.06. 19:25
+2 -1
Einfach mal denen ne Woche Funk abstellen in solchen Regionen - und dann mal schauen, was kommt.
[re:1] Link am 15.06. 21:39
+ -
@DRMfan^^: Und wenn nichts kommt, dann dürfte sich der Gewinnverlust ohnehin nicht bemerkbar machen.
[re:1] Scaver am 15.06. 22:47
+ -
@Link: Warum Gewinnverlust? Abschaltung auf eigenen Wunsch... daher muss fein weiter bezahlt werden.
[re:1] DRMfan^^ am 16.06. 10:48
+1 -
@Scaver: Nach Vertragsende spätestens gibt es aber Gewinnverlust - wobei, in solchen regionen ist es am Ende vielleicht sogar noch ein finanzieller Gewinn :D
[10] wolftarkin am 15.06. 20:01
+3 -
Reisende in die Steinzeit soll man nicht aufhalten.
[11] xenoshin am 15.06. 21:32
+1 -
erinnert son bisschen an die ups folge von southpark...alle so bisschen total verschobene realität.
[12] Scaver am 15.06. 22:43
+2 -
Wie war das mit der Unendlichkeit des Alls und der menschlichen Dummheit?
[13] Odi waN am 16.06. 07:50
+ -
"Sie forderten von dem Netzbetreiber, dass sämtlichen Antennenanlagen in ihrer Region abgeschaltet und deinstalliert werden."
Na bei so einer Aufforderung würde ich sofort ohne Verzug nachkommen.
[14] Kirill am 16.06. 08:09
+ -
Solange die Dummen nur sich selbst fertig machen, ist das ja noch süß (wie ein Kind, das etwas Dummes macht, aber es halt noch nicht besser weiß). Sobald die Dummheit aber auf andere übergreift, wird's doch wieder traurig.
[15] Laggy am 16.06. 08:32
+ -
Das beste ist ja sowieso immer: Sendemast so weit wie möglich weg, damit die bösen Strahlen einen nicht erreichen. Dabei ist der Empfangsbalken am Smartphone ja das beste "Messgerät", um zu zeigen, dass die Strahlung ja trotzdem noch da ist. Und wenn doch mal kein Empfang möglich ist, wird sich beschwert.

Mobilfunk! Aber ohne Sendemasten bitte!

Wir deutschen sind mal wieder so typisch deutsch...
[re:1] PakebuschR am 17.06. 02:02
+1 -
@Laggy: Bei schlechtem Empfang regelt u.a. das Smartphone die Sendeleistung hoch, bewirkt also das genaue Gegenteil, die meiste Strahlung geht immer vom eigenen Smartphone bzw. den eigenen Gerätschaften aus.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies