Höhenrausch: Tesla-Aktie steigt erstmals über 1000-Dollar-Marke

Von John Woll am 11.06.2020 19:33 Uhr
5 Kommentare
Tesla-Aktionäre sind Kurs-Achterbahn-Fahrten gewöhnt. Nach einem krassen Absturz zwischen Februar und März, bei dem der Börsenwert halbiert wurde, kennt der Kurs aktuell wieder nur eine Richtung: steil nach oben. Jetzt knackt die Aktie erstmals die 1000-Dollar-Marke.

Tesla schafft es auf einen absoluten Höchstwert von fast 1000 Dollar

Anfang März hatten wir unter der Überschrift "Billiges Öl und Coronavirus: Die Tesla-Aktie stürzte dramatisch ab", darüber berichtet, dass der Börsenwert Teslas in kürzester Zeit eine absolute Talfahrt erlebt hatte. Vom damaligen Allzeithoch bei 814,20 Euro am 21. Februar stürzte die Aktie bis zum 20. März auf 408,30 Euro ab. Seit diesem Tag kletterte der Börsen­wert mehr oder weniger ähnlich steil wieder nach oben und erreicht am Mittwoch einen neuen absoluten Spitzenwert von fast 900 Euro - umgerechnet ist die magische 1000-Dollar-Grenze damit locker geknackt.

Elon Musk war mit seinen Äußerungen schon für den ein oder anderen Kursabsturz verantwort­lich, so ist ihm jetzt auch in Teilen der aktuelle Höhenflug zuzuschreiben. Im aktuellen Fall ist es ein internes Schreiben, in dem der Konzernchef früher als erwartet den Produk­tionsstart der 2017 vorgestellten Tesla-Elektro-Trucks ankündigt, das den Börsenkurs beflügelt. Wie Reuters aus dem Schreiben zitiert, soll die Serienproduktion in Kürze beginnen - bisher war davon ausgegangen worden, dass 2021 eine geringe Stückzahl produziert werden könnte. Für Tesla bedeutet die aktuelle Entwicklung, dass man hinter Toyota wieder zum zweitwertvollsten Autohersteller der Welt aufsteigt - dies war schon Anfang des Jahres erstmals gelungen.

Tesla Semi

Technologie-Werte explodieren

Die Entwicklung der Tesla-Aktie profitiert dabei auch von einem allgemeinen Anleger-Trend. Wie die Handelszeitung schreibt, suchen aktuell viele Anleger in Konzernen mit ver­meintlich vielversprechender Zukunftstechno­logie Zuflucht für ihr Kapital. So konnte das noch sehr junge Unternehmen Nikola Motor Company, das ebenfalls Elektro-Trucks entwickeln will, innerhalb weniger Wochen seinen Wert an der Börse verdreifachen. Mit 26 Milliarden liegt man damit nur knapp hinter dem alten Schwergewicht Ford, ohne je ein Fahrzeug verkauft zu haben.

sentifi.com

Marktstimmen zu :

5 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Tesla
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies