Xiaomi Mi Band 5: Erster Händler nennt Preise und Liefertermine

Von Stefan Trunzik am 10.06.2020 07:56 Uhr
10 Kommentare
Nachdem offizielle Bilder das Design und viele Funktionen des Xiaomi Mi Band 5 bestätigt haben, zeigen sich jetzt die Preise des neuen Fitness-Trackers. Der Import-Händler Gearbest listet bereits die globale Version des smarten Armbands mit integriertem NFC-Modul.

Die Vorstellung des Xiaomi Mi Band 5 ist erst für den morgigen 11. Juni angesetzt, doch mit großen Überraschungen ist nicht mehr zu rechnen. Grund dafür sind die Informationen und Bilder, die der chinesische Hersteller in den letzten Tagen selbst veröffentlicht hat. Der für China-Gadgets bekannte Online-Shop Gearbest lüftet nun das letzte "Geheimnis" rund um den Fitness-Tracker, den Preis. Für die globale Version des Mi Band 5 ruft der auch nach Deutschland importierende Händler einen Preis von 42,99 US-Dollar auf, der umgerechnet etwa 38 Euro entspricht. Hinzu kämen Steuern und mögliche Zollgebühren, womit der Preis die 45-Euro-Marke überschreiten dürfte.

Xiaomi Mi Band 5
Am 11. Juni wird das Xiaomi Mi Band 5 offiziell vorgestellt

Globale und deutsche Version könnte erst im August erscheinen

Obwohl es sich bei den Lieferzeiten von Gearbest um einen Platzhalter handeln könnte, sagt der Online-Shops für das Xiaomi Mi Band 5 eine Auslieferung ab Anfang August voraus. Die nur leicht günstigere, chinesische Version des Wearables soll bereits ab dem 18. Juni in den Versand gehen. Es bleibt abzuwarten ob und wann Xiaomi eine deutsche Variante bei Händ­lern wie Amazon, Media Markt oder Saturn platzieren wird, sodass man auf einen Import ver­zich­ten könnte. Zum Marktstart dürfte der Preis den vorliegenden Informationen nach hö­her ausfallen als erwartet. Im Vergleich dazu geht das aktuelle Xiaomi Mi Band 4 für we­ni­ger als 30 Euro über die Ladentheke.

Dennoch dürfte das Preis-Leistungs-Verhältnis der Smartwatch-Alternative in Anbetracht der neuen Hardware und Funktionen für gut be­fun­den werden. Die Größe des OLED-Displays wächst verglichen mit dem Vorgänger um 20 Prozent auf 1,2 Zoll an und neben einem Herz­fre­quenz­mes­ser soll ein SpO2-Sensor zum Ein­satz kommen. Dieser ist für die Ermittlung des Blut­sau­er­stoff­ge­halts verantwortlich. Ver­bes­sert wurde zudem der La­de­pro­zess, der nun über einen magnetischen Stecker erfolgt. Ab­schlie­ßend soll das Xiaomi Mi Band 5 über kon­takt­lo­ses Bezahlen per NFC und einen Zyklus-Tracker für Frauen verfügen.

Siehe auch:
10 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Wearables
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz