PlayStation 5: Sony gibt neuen Termin des PS5-Events bekannt

Von Stefan Trunzik am 09.06.2020 07:57 Uhr
17 Kommentare
Nach der Verschiebung des "Future of Gaming"-Events gibt Sony jetzt einen neuen Termin für die Spiele und die mögliche Enthüllung der PlayStation 5 selbst bekannt. Bereits am 11. Juni könnte der Schleier rund um das Design und neue Features der Konsole gelüftet werden.

Aufgrund der anhaltenden US-Proteste gegen Polizeigewalt und Rassismus entschied sich Sony, das eigentlich für den 4. Juni geplante PS5-Event auf unbestimmte Zeit zu ver­schie­ben. Nun steht der neue Termin fest: An diesem Donnerstag, den 11. Juni, werden Play­Station-Fans ab 22 Uhr mit neuen Informationen rund um die kommende Sony-Konsole ver­sorgt. Er­war­tet werden Gameplay-Trailer von Next-Gen-Spielen sowie gerüchteweise auch die of­fi­ziel­le Vorstellung des Designs der PlayStation 5. Damit würde der japanische Her­stel­ler zum Wissensstand der Microsoft Xbox Series X aufschließen.

Sony PlayStation 5: Gerüchte, Konzepte, Leaks
So stellen sich Konzept-Designer die neue Sony PS5-Konsole vor

Enthüllung von Release-Termin und Preis wäre überraschend

Vorrangig wird sich der vermutlich eine Stunde dauernde Livestream mit den Launch-Titeln beschäftigen, die parallel zum Marktstart der PS5 im vierten Quartal 2020 zur Verfügung stehen werden. Überraschen würde Sony die PlayStation-Community hingegen mit der Ver­kün­dung eines offiziellen Release-Termins und dem Preis der Konsole. Da Microsoft genau auf diese Informationen wartet, um den Schlachtplan der Xbox Series X zu finalisieren, könnte sich Sony in diesen beiden Punkten jedoch weiterhin zurückhalten. Beide Unternehmen wol­len mit ihren Konsolen zur Weihnachtszeit dieses Jahres durchstarten.

In Hinsicht auf den Preis der PlayStation 5 und Xbox Series X gehen Experten derzeit von 400 bis 600 Euro aus, die sogenannte Early-Adopter für die Next-Gen-Konsolen einplanen sollten. Grund dafür ist die leistungsstarke Hardware in Form von AMD Ryzen-Prozessoren auf Zen-2-Basis und Radeon-Grafikchips mit RDNA2-Technologie. Damit soll die PS5 eine Leistung von 10,28 TFLOPs erreichen, während die neue Xbox diese mit 12 TFLOPs hinter sich lassen kann. Dafür zeigt das Datenblatt der Sony-Konsole eine theoretisch doppelt so schnelle SSD. Der Flash-Speicher lässt sich in beiden Systeme erweitern, entweder per NVMe-SSD (PS5) oder 1-TB-Speicherkarte (Xbox).

Siehe auch:
17 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
PlayStation 5
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies