Apple Card: iPads und Macs lassen sich demnächst in Raten abbezahlen

Von Tobias Rduch am 07.06.2020 18:30 Uhr
19 Kommentare
Apple arbeitet momentan an einem neuen Finanzierungssystem, womit der Absatz der eigenen Produkte gesteigert werden soll. Nutzer der Apple Card haben zukünftig die Möglichkeit, Hardware in monatlichen Raten zu bezahlen. Für das iPhone gibt es diese Option bereits seit 2019.

Wie Bloomberg berichtet, sollen die Kunden der Kreditkarte demnächst iPads, Macs und Airpods kaufen und in Raten abbezahlen können. Um die Verkaufszahlen anzukurbeln, fallen für die Finanzierungs-Option keine Zinsen an. Das neue Angebot wird aktuell vorbereitet und soll in den kommenden Wochen starten. Ein genaues Datum ist jedoch noch nicht bekannt.

Apple stellt die Kreditkarte Apple Card vor
videoplayer
Die Geräte werden sofort nach dem Kauf aus­ge­lie­fert und können über einen Zeitraum von zwölf Monaten bezahlt werden. Der Kaufpreis wird dabei in monatlichen Raten von der Apple Card abgebucht. Sofern der Nutzer seine Kre­dit­kar­ten­ab­rech­nung am Ende des Monats be­gleicht, fallen für den Kauf überhaupt keine Zin­sen an. Schiebt der Kunde die monatlichen Zahlungen auf, so stellt Apple den ver­trag­lich ver­ein­bar­ten Zinssatz der Apple Card in Rech­nung. Der Jahreszins schlägt teilweise mit mehr als 20 Prozent zu Buche.

iPhones können bereits finanziert werden

Die neue Finanzierungs-Option steht für iPads und Macs sowie Zubehör-Produkte wie den Apple Pencil, iPad-Keyboards und den Mac XDR-Monitor zur Verfügung. Außerdem können Airpods, Apple TVs und Homepods über einen Zeitraum von sechs Monaten finanziert werden. Die Käufer von iPhones haben bereits seit dem vergangenen Jahr die Möglichkeit, ihre Geräte über einen Zeitraum von 24 Monaten abzubezahlen.

Apple Card hierzulande nicht verfügbar

Während die Apple Card in den Vereinigten Staaten seit August 2019 erhältlich ist, müssen sich die Apple-Nutzer hierzulande auch weiterhin gedulden. In Deutschland ist die Kre­dit­kar­te bislang nicht erhältlich. In Zukunft soll das Zahlungsmittel auch in anderen Ländern er­wor­ben werden können. Einen konkreten Termin gibt es dafür aber noch nicht. Bei der Apple Card handelt es sich um eine Mastercard, die von Goldman Sachs herausgegeben wird.
19 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Apple
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies