Corona: Huawei rüstet neues Smartphone mit Infrarot-Thermometer aus

Von Roland Quandt am 04.06.2020 19:31 Uhr
10 Kommentare
Huawei bringt in China über seine Tochtermarke Honor erstmals ein Smartphone auf den Markt, das für den Massenmarkt bestimmt ist und ab Werk mit einem Infrarot-basierten Temperatursensor ausgerüstet ist. Einer der Gründe ist wohl die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus.

Das Huawei Honor Play 4 Pro 5G ist das Flaggschiff-Modell der neuen Honor 4 Play-Serie und bietet im Grunde vieles, das bereits in Huaweis markeneigenen aktuellen Top-Smartphones der P40-Serie verfügbar ist. Dazu gehört unter anderem 5G-Support durch den Huawei HiSilicon Kirin 990 Octacore-SoC, doch macht das neue Play 4 Pro vor allem durch ein besonderes Merkmal auf sich aufmerksam.

Honor Play 4 Pro 5G
Äußerlich entspricht das Honor Play 4 Pro 5G dem, was man von vielen anderen aktuellen Smartphones gewohnt ist

Durch den integrierten Infrarot-Sensor auf der Rückseite des Smartphones soll der Nutzer jederzeit in der Lage sein, die Körpertemperatur von sich selbst und anderen Personen mit Hilfe einer simplen App zu erfassen. Der dafür benötigte Sensor ist ohnehin Teil der Kamerausstattung des Honor Play 4 Pro 5G und wird unter anderem auch zur Erfassung von Tiefeninformationen verwendet.

Honor Play 4 Pro 5G
Eine App zeigt die Temperatur ganz bequem an

Huawei verspricht, dass der Infrarot-Sensor Temperaturen im Bereich zwischen -20 und 100 Grad Celsius messen kann. In einem Werbevideo zeigte der Konzern, wie das Smartphone an die Stirn von Personen gehalten werden kann, um dann in einer mitgelieferten App schnell und einfach Auskunft über die per IR-Sensor erfasste Temperatur zu erhalten.

Neben dem eingebauten IR-Thermometer bietet das Honor 4 Play Pro 5G neben dem 5G-fähigen SoC auch noch eine weitere recht attraktive Ausstattung. Es besitzt ein 6,57 Zoll großes LCD mit FHD+ Auflösung und hat zumindest in den chinesischen Versionen bis zu acht Gigabyte RAM und 128 GB Flash-Speicher verbaut. Hinten sitzen zwei Kameras, wobei ein 40-Megapixel-Sensor als Hauptkamera verbaut wird, dem man einen 8-Megapixel-Sensor mit dreifachem optischem Zoom zur Seite stellt.

Auf der Front integriert Huawei im Honor Play 4 Pro 5G eine 32-Megapixel-Hauptkamera und einen 8-Megapixel-Tiefensensor. Hinzu kommen ein 4200mAh-Akku mit 40-Watt-Schnellladefunktion, die erwähnte 5G-Unterstützung und NFC sowie ein Metallrahmen mit Glasabdeckungen als Gehäusematerial. Ob und wann das Smartphone mit IR-Thermometer auch in Deutschland auf den Markt kommt, ist noch offen.
10 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Coronavirus
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz