Google Maps: Der eigene Standort lässt sich deutlich leichter teilen

Von Witold Pryjda am 29.05.2020 11:20 Uhr
1 Kommentare
Der Kartendienst Google Maps ist und bleibt der beliebteste seiner Art, entsprechend ist er auch ein Quasi-Standard. Nun hat der Suchmaschinenriese eine Funktion vorgestellt, die das Teilen des Standorts vereinfacht, und zwar über die so genannten Plus-Codes.

Viele von uns kennen das Problem: Man ist unterwegs und will sich mit jemanden treffen, kennt aber nicht die genaue Adresse nicht. In diesem Fall greift man zum Smartphone, um den Standort via Google Maps zu checken. Diesen kann man auch "live" teilen, das funktioniert über die Standortfreigabe. Dafür muss man aber die zu Google passende E-Mail-Adresse des anderen haben und diese zu erfragen kann eben umständlich sein bzw. ist komplizierter als notwendig.

Nun hat der Konzern aus dem kalifornischen Mountain View eine Neuerung vorgestellt, die das Ganze wesentlich vereinfacht. Wie Google in einem Blogbeitrag schreibt, hat man bereits 2015 die so genannten Plus-Codes gestartet.

Das sind sechsstellige Koordinaten-Codes (plus die jeweilige Stadt), die aus Längen- und Breitengraden generiert werden. Das Büro von WinFuture ist etwa auf Google Maps per "G94W+4F Berlin" einfach und eindeutig zu finden. Plus-Codes sind eine Open-Source-Lösung, sie können also auch von Drittanbietern integriert werden.

Teilen stark vereinfacht

Diese "digitalen Adressen" waren schon jetzt praktisch, wenn man sich fernab Hausnummern befand, also beispielsweise auf einem Landweg unterwegs. Bisher musste dieser Code etwas umständlich aus einem Ort oder einer Position in der Nähe kopiert werden, erst danach konnte der geteilt werden.



Google vereinfacht das nun deutlich: Denn man kann nun auf den blauen Punkt tippen, der den eigenen Standort markiert und findet dort nun (in der Android-Version der App) einen Punkt "Standort teilen". Dieser ist selbsterklärend, denn man bekommt in weiterer Folge die typische Share-Ansicht, in der man den Plus-Code über alle auf dem Smartphone installierten Apps versenden kann.
1 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Google Maps
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies