Windows 10 21H1: Insider sollen Preview-Builds ab Juni testen können

Von Tobias Rduch am 23.05.2020 10:27 Uhr
10 Kommentare
Während das Windows 10 Mai 2020 Update schon in den nächsten Tagen erscheinen soll, plant Microsoft bereits die nächste große Aktualisierung für das eigene Betriebssystem. Insider sollen ab Juni die Möglichkeit be­kom­men, Builds der für 2021 erwarteten Version 21H1 zu testen.

Das geht aus einem Blog-Eintrag zum Windows Subsystem for Linux (via Windows Latest) hervor. Hier wird erklärt, dass im Fast Ring momentan Builds aus dem "Manganese Branch" (Windows 10 Version 20H2) verteilt werden und ab Juni zum "Iron Branch" (Windows 10 Ver­si­on 21H1) gewechselt werden soll. Die Beschreibungen scheinen allerdings nur ver­seh­ent­lich veröffentlicht worden zu sein. Der entsprechende Absatz wurde bereits kurze Zeit später wieder gelöscht und kann lediglich über Seiten wie Archive.org abgerufen werden.

Windows 10 21H1

Bisher kein Statement von Microsoft

Obwohl die Textpassage auf einer offiziellen Seite der Redmonder veröffentlicht wurde, bleibt bisher noch unklar, ob Windows-Insider tatsächlich schon ab Juni die Option be­kom­men, Builds der Windows 10 Version 21H1 auf ihrem Rechner zu installieren. Bislang hat Mi­cro­soft hierzu kein eigenständiges Sta­te­ment ver­fasst, sodass über die weitere Vor­geh­ens­wei­se lediglich spekuliert werden kann. Wo­mög­lich gibt das Redmonder Unternehmen hierzu weitere Details bekannt, sobald das Win­dows 10 Mai 2020 Update ausgerollt wurde.

Während die für Herbst erwartete Windows 10 Version 20H2 lediglich ein kleineres Update darstellen soll, wird es sich bei der als "Iron" bezeichneten Windows 10 Version 21H1 vor­aus­sicht­lich um ein umfangreiches Funktions-Update handeln. Der Release soll im nächs­ten Jahr stattfinden und unter anderem Verbesserungen am Startmenü mit sich bringen.

Windows 10 FAQ Alle Fragen umfassend beantwortet
10 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz