Apple Glass: Die Produktion der AR-Brille soll demnächst starten

Von Witold Pryjda am 22.05.2020 13:37 Uhr
9 Kommentare
Google hat vor einigen Jahren mit einer Augmented-Reality-Brille ex­pe­rimentiert. Google Glass löste zunächst einen riesigen Hype aus, ver­schwand aber recht schnell wieder. Es gibt schon länger Gerüchte, wo­nach Apple das Konzept aufgreift, nun scheint man weiterzukommen.

Apple Glass, wie die AR-Brille des Konzerns aus dem kalifornischen Cupertino mangels eines offiziellen Namens derzeit genannt wird, schwirrt schon seit einer ganzen Weile als Gerücht herum, bisher war aber lediglich von "geplant" die Rede. Doch nun gibt es Neues und das besagt, dass Apple einer Markteinführung näher kommt.

Derzeit ist Apple Glass offenbar für einen Start 2021 geplant, diese Information stammt von DigiTimes (via Apple Insider), dort beruft man sich auf die üblichen Quellen in der Zulieferkette. Das taiwanesische Branchenmedium hat beste Kontakte in die Industrie und schreibt, dass sich Apple-Partner auf eine Produktion kleinerer Mengen vorbereiten. DigiTimes trifft zwar immer wieder ins Schwarze, liegt aber manchmal auch weit daneben.

Google Glass 2.0: What if We Had Glass?

Angeblich iPhone-gestützt und mit LiDAR-Sensor

Es wird erwartet, dass Apple Glass bei einem Preis von 499 Dollar startet. Im Gegensatz zur Google-Lösung könnte bei Apple die gesamte Fläche des Brillengläser per AR "bespielt" werden, entsprechend teurer wäre es, wenn man eine optische Korrektur benötigt. Laut einem jüngsten Leak von Jon Prosser wird Apple Glass ein iPhone erfordern. Das wäre keine große Überraschung, denn das ist bereits bei der Apple Watch der Fall.

Eine Kamera soll Apple Glass nicht besitzen, dafür könnte aber ein LiDAR-Sensor zum Einsatz kommen. Damit wäre 3D-Mapping und das Einblenden von kontextueller Information möglich. Laut dem Leaker könnte die AR-Brille auch eine gewisse Interaktion per Handgesten ermöglichen, das kann man aber als Andeutung bezeichnen.

Ursprünglich war Apple Glass laut Prossers Informationen für September 2020 vorgesehen, doch die Coronakrise dürfte eine Verschiebung auf das Frühjahr 2021 zur Folge gehabt haben.
9 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Apple
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz