Apple iPhone 12: Neue Bilder zeigen das kompakte 5,4-Zoll-Modell

Von Stefan Trunzik am 18.05.2020 07:55 Uhr
HIGHLIGHTS 57 Kommentare
Zum Start der iPhone 12-Serie im Herbst soll Apple ein kompaktes 5,4-Zoll-Modell anbieten. Die wahrscheinlich günstigste Version der neuen Flaggschiff-Smartphones zeigt sich jetzt mit ihrem Notch-Display und einem Dual-Kamera-System auf frischen Render-Bildern.

Schenkt man den Expertenmeinungen der letzten Wochen Vertrauen, könnte sich Apple im September mit insgesamt vier neuen iOS-Smartphones der erwarteten iPhone 12-Familie präsentierten. Erstmals sollen die "Nicht-Pro-Modelle" in eine normale und die so genannte Max-Version unterteilt werden. Dem kompakteren der beiden Varianten wird vorab ein 5,4 Zoll großes OLED-Display zugeschrieben, während das iPhone 12 Max auf die vom aktuellen iPhone 11 bekannte Bildschirmgröße von 6,1 Zoll setzen soll. Neue Renderbilder zeigen nun angeblich das Einstiegsmodell der Apple iPhone 12-Reihe.

Apple iPhone 12 (Rendering)

Apple iPhone 12 Pro Max: Alle Bilder in der umfangreichen Galerie

Kantiges Design, Dual-Kameras und Notch-Display

Basierend auf den Hinweisen von möglichen Insidern, ließen die niederländischen Kollegen von LetsGoDigital entsprechendes Bildmaterial erstellen, das einen weiteren Blick auf das 5,4-Zoll-Smartphone gewährt. Spekuliert wird über ein Gehäuse aus Aluminium und Glas im vergleichsweise kantigen Look des aktuellen Apple iPad Pro. Technisch soll das iPhone 12 auf einen Apple A14-Chip, vier Gigabyte Arbeitsspeicher und bis zu 256 GB Flash-Speicher set­zen. Ebenso dürften ein 5G-Modul und das auf den Bildern sichtbare Dual-Kamera-System mit von der Partie sein. Preislich könnte das günstigste Modell ab 649 US-Dollar starten.

Im Gegensatz dazu soll das Apple iPhone 12 Pro (Max) in diesem Jahr auf bis zu 6,7 Zoll an­wach­sen und auf ein "Super Retina XDR"-OLED-Display mit einer hohen Bild­wie­der­hol­ra­te von 120 Hz (ProMotion) setzen. Hinzu kämen laut ersten Gerüchten bis zu 6 GB RAM und 512 GB Speicher. Das Gehäuse soll nebst Glas­rück­sei­te aus rostfreiem Edelstahl bestehen, während ein Drei-Kamera-System an der Rückseite den vom iPad Pro bekannten LiDAR-Sensor erben könnte. Laut "Leakern" wie dem YouTuber Jon Prosser soll die Pro-Version des neuen iPhones ab 999 US-Dollar starten. Wie üblich lässt Apple Gerüchte dieser Art un­kom­men­tiert und somit unbestätigt im Raum stehen.

Siehe auch:
57 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
iPhone Apple Apple iOS
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz