Flight Simulator: Microsoft zeigt Screenshots, Boeing 747 & Zeitplan

Von Stefan Trunzik am 15.05.2020 07:55 Uhr
12 Kommentare
Die Arbeiten am Flight Simulator 2020 schreiten voran. Zum Start des neuen Alpha-3-Updates liefert Microsoft viele beeindruckende Screen­shots, bringt die Boeing 747-8i als weiteres Großraumflugzeug ins Spiel und aktualisiert den strammen Entwicklungszeitplan.

Microsoft nimmt die nächste Hürde und veröffentlicht wie geplant das dritte größere Update der aktuellen Alpha-Phase des Flight Simulator 2020. Neben einer großen Anzahl an Ver­bes­se­run­gen und Fehlerbehebungen steht vor allem die Boeing 747-8i im Mittelpunkt der Ak­tu­ali­sie­rung. Der neue Jumbo-Jet gesellt sich ab sofort zum bereits eingespielten Airbus A320. Ebenso arbeiten sich die Entwickler laut ihrem aktuellen Blog-Beitrag durch die Wunschliste der Alpha-Insider, die vor allem an den Kreationen von Drittanbietern interessiert sind. Die Xbox Game Studios intensivieren daher unter anderem die Arbeiten am dazu passenden Software Development Kit (SDK).

Microsoft Flight Simulator
Nach dem Airbus A320...


Microsoft Flight Simulator
...folgt die Boeing 747-8i

Microsoft Flight Simulator 2020 - Komplette Bildergalerie

Der Zeitplan steht: Beta-Phase soll Mitte Juli starten

In der jüngst aktualisierten "Development Roadmap" des Microsoft Flight Simulator 2020 wird das nächste Update in Form der Alpha V4 für Anfang Juni erwartet, während nur zwei bis drei Wochen später die fünfte und somit letzte Alpha-Version angedacht ist. Die nächste Phase soll dann mit einer geschlossenen Beta Mitte Juli eingeläutet werden. Bis dahin stehen zudem sechs Ankündigungen für Partnerschaften aus, unter anderem mit Meteoblue, Nav­blue und Flight­Aware. Die Wartezeit darauf kann man mit über 20 neuen Screenshots von Alpha-Testern und dem Microsoft-Team, welche die beinahe fotorealistische Grafik zeigen, leicht verkürzen.

Ein genaues Release-Datum für den Start des Microsoft Flight Simulator 2020 steht noch nicht fest. Experten gehen jedoch davon aus, dass die Entwicklung an der Flugsimulation spä­tes­tens zum Launch der Next-Gen-Konsole Xbox Series X abgeschlossen sein sollte. Wie üblich wird der FS 2020 für PCs mit Windows 10 und die dann ältere Xbox One-Familie erscheinen. Als "Exklusivtitel" von Microsoft nimmt er zu­dem Platz im hauseigenen Game Pass, der ab monatlich 4 Euro erhältlichen Spiele-Flatrate der Redmonder. Die nächsten Infos werden die Entwickler am 22. Mai veröffentlichen.

Siehe auch:
12 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Microsoft Flight Simulator
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz