Microsoft startet im Windows 10 20H2-Update DNS über HTTPS-Support

Von Nadine Juliana Dressler am 14.05.2020 09:20 Uhr
2 Kommentare
Microsoft hat für das im Herbst geplante Windows 10 Feature-Update ein neues Insider-Build veröffentlicht. Die neue Version bringt vor allem Verbesserungen und behebt das Problem, dass einige Nutzer zuvor nicht mehr auf neue Builds aktualisieren konnten.

Das schreibt das Windows-Team in einem kurzem Blog-Beitrag zu dem neuen Preview-Build. Die neue Vorschau, die ab sofort von Nutzern im Fast Ring getestet werden kann, trägt die Buildnummer 19628. Es besteht auch in dieser Version weiterhin ein Problem beim Navigieren für Narrator- und NVDA-Nutzer in der neuesten Version von Microsoft Edge auf Chromebasis. Andere Probleme aus den vorangegangenen Versionen konnten jetzt aber behoben werden.

Windows 10 20H2

Zudem informiert das Windows-Team nun darüber, dass es sich um die erste Version handelt, die mit dem Zusatz MN_RELEASE anstelle von RS_PRERELEASE veröffentlicht wurde. Das hat aber laut Microsoft nur einen praktischen Grund, denn man "übt" nur einmal die Fähigkeit den Entwicklungszweig zu ändern, heißt es in den Release Notes. Die Builds aus dem Zweig MN_RELEASE sollen zudem nicht auf eine bestimmte Windows 10-Version abgestimmt sein, obwohl das MN eigentlich bisher für "Mangan" stand, und das ist der Codename für die im Herbst erwartete Version.

Ansonsten hat dieses Update zwei wichtige Änderungen. Es behebt einen Updatefehler und fügt Unterstützung für DNS über HTTPS hinzu. Damit wird die Privatsphäre schon bei der DNS-Abfrage gesichert.

Allgemeine Änderungen & Verbesserungen


Fehlerbehebungen



Die Entwicklung von Windows im Überblick
Infografik: Die Entwicklung von Windows im Überblick

Siehe auch:
2 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz