MacBook Air: Windows 10 erhöht die Bildschirmhelligkeit um 30 Prozent

Von Tobias Rduch am 12.05.2020 10:11 Uhr
Obwohl das MacBook Air mit dem Apple-Betriebssystem MacOS aus­ge­lie­fert wird, haben Besitzer die Möglichkeit, Windows 10 auf dem Gerät zu installieren. So können die Nutzer von einer besseren Bildschirmhelligkeit profitieren. Der Unterschied könnte künstlich erzeugt worden sein.

Für das aktuelle MacBook Air 2020 wird eine Bildschirmhelligkeit von 400 Candela pro Qua­drat­me­ter versprochen. Im ausführlichen Test von Notebookcheck stellte sich jedoch he­raus, dass das Gerät mit Hilfe von Windows 10 einen deutlich höheren Wert erreichen kann. Während beim Betrieb mit MacOS 415 cd/m2 erzielt wurden, waren es in Kombination mit Windows stolze 547 cd/m2. Die Farbgenauigkeit war unter Windows aber etwas schlechter.

MacBook Air 2020
Test mit MacOS


MacBook Air 2020
Test mit Windows 10

Unterschied womöglich künstlich erzeugt

Bisher kann nur darüber spekuliert werden, wel­che Gründe für die unterschiedliche Bild­schirm­hel­lig­keit verantwortlich sein könnten. Eine Er­klä­rung wäre, dass nicht alle Display-Panels die gleiche maximale Helligkeit erreichen können. Um den beworbenen Wert von 400 cd/m2 si­cher einhalten und gleiche Produkte anbieten zu können, wird die Helligkeit limitiert.

Es wäre aber auch möglich, dass die Farb­dar­stel­lung unter MacOS aufgrund der geringeren Helligkeit besser ausfällt, als es bei Windows 10 der Fall ist. Darüber hinaus besteht die Mög­lich­keit, dass Apple lediglich einen künstlichen Un­ter­schied zum teureren MacBook Pro 13 er­zeu­gen möchte.

Bislang kein offizielles Statement von Apple

Da sich Apple bis zum jetzigen Zeitpunkt nicht offiziell zu dem Thema geäußert hat, bleibt offen, weshalb MacOS und Windows 10 tatsächlich einen unterschiedlichen Wert zu der Bild­schirm­hel­lig­keit der neuen MacBook Air-Generation hervorrufen.
Siehe auch:
Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Apple Windows 10 MacOS
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz