Congstar nutzt ab sofort den Perso-Chip für die Prepaid-Legitimation

Von Nadine Juliana Dressler am 11.05.2020 11:49 Uhr
12 Kommentare
Wie angekündigt hat die Telekom für Congstar online ein Verfahren ge­startet, bei dem man sich mit seiner eID - also mit Personalausweis - für die Freigabe einer neuen Prepaid-Karte schnell legitimieren kann. Auch in Geschäften soll das bald über "Vor-Ort-Auslesen" möglich werden.

Den geglückten Startschuss hat nun Congstar bekannt gegeben. Demnach ist nun die Mög­lic­hkeit, sich direkt mit seinem deutschen Personalausweis oder Aufenthaltstitel zu le­gi­ti­mie­ren, auf congstar.de verfügbar. Diese Option ergänzt das Freigabe-Verfahren von neuen Tarifen. Auch die Mobilfunktarife von ja! mobil und Penny Mobil verfügen über diese Möglichkeit. Partner ist die Post und das PostID-Verfahren.

Dazu muss man sich die PostIdent Smartphone-App herunterladen und wird dann durch alle nötigen Schritte geführt. Die PostIdent-App wurde auch schon bisher genutzt, doch jetzt ist das Auslesen des Chips im Personalausweis über eine NFC-Schnittstelle vom Smartphone möglich. Der Neukunde muss dann nur noch seine persönliche ePIN für den Perso eingeben und kann so mit wenig Klicks und ohne weitere Eingaben alle Daten übernehmen lassen und sich gleichzeitig authentifizieren.

Daten sind verschlüsselt, System erkennt Manipulationen

Der Austausch der Daten erfolgt dabei immer verschlüsselt. Das Verfahren hat auch eine erhöhte Sicherheitsstufe, denn laut Telekom werden von dem System zum Beispiel ma­ni­pu­lier­te oder verlorene und gestohlene Ausweise sofort erkannt.

Weiterhin stehen aber auch die bisherigen Wege für die Authentifizierung offen - wer also den Chip im Perso nicht nutzen will oder nicht nutzen kann, weil ein kompatibles Handy fehlt, kann sich auch anders legitimieren.

Personalausweis Chip "Vort-Ort-Auslese"-Funktion
So funktioniert das Vor-Ort-Auslesen

Als zweiten Schritt wird es dann ab Sommer auch möglich werden, sich mit der sogenannten "Vor-Ort-Auslesen"-Funktion des Persos in Niederlassungen der Telekom und bei deren Part­nern über die eID anzumelden.

Erste Berechtigung vergeben

Die Telekom ist übrigens in Deutschland der ers­te Netzbetreiber, der sich eine ent­spre­chen­de Be­rech­ti­gung, den Chip des Per­so­nal­aus­wei­ses auszulesen, eingeholt hat. Dabei werden nur die Daten, die auch auf­ge­druckt auf dem Ausweis zu sehen sind, aus­ge­le­sen. Die Te­le­kom verspricht sich einen vereinfachten Frei­ga­be-Pro­zess und weniger Fehler bei der Ein­ga­be von Kundendaten.

Infos zur Funktion findet man auf der Info-Webseite des Bundesministeriums des Innern, Bau und Heimat.

PostID App im Google Play Store PostID App im Apple App Store

Congstar Tarif-Übersicht Alle Infos zu Prepaid-Tarifen
Telekom Prepaid-Tarife auch schon mit 5G! Alle Magenta Prepaid-Optionen im Überblick


In diesem Artikel sind sogenannte Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf gelangen Sie direkt zum Anbieter. Sollten Sie sich dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich am Preis nichts.

Siehe auch:
12 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Telekom
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2021 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies