Microsoft: Deshalb haben die neuen Surfaces keine Webcam-Abdeckung

Von Tobias Rduch am 09.05.2020 23:47 Uhr
50 Kommentare
Microsoft hat vor kurzem das Surface Go 2 und den Surface Laptop 3 an­ge­kün­digt. Während einige Geräte heute mit einer physischen Webcam-Abdeckung ausgestattet sind, fehlt eine solche Vorrichtung bei den neuen Surfaces jedoch komplett. Nun hat sich Microsoft dazu geäußert.

Im Gegensatz zu Produkten von der Konkurrenz sind die Surface-Modelle nicht mit einer Ab­deck­ung, die über die Webcam geschoben werden kann, ausgerüstet. Lenovo hat in seine neuesten ThinkPad-Geräte eine "ThinkShutter" genannte Technik eingebaut. Hiermit kann das Kamera-Bild physisch abgedeckt und die Privatsphäre des Nutzers verbessert werden.

Die fehlende Abdeckung beim Surface Go 2 und Surface Laptop 3 bedeutet allerdings nicht, dass die Nutzer sich vor unbefugten Kamera-Zugriffen fürchten müssen. In den Surfaces ist schon seit längerer Zeit eine LED, die den Kamera-Status anzeigt, verbaut.

Microsoft Surface Go 2: Neues 2-in-1-Tablet offiziell vorgestellt

Lampe wird von der Kamera gesteuert

Wie das Redmonder Unternehmen gegenüber PCWorld betont hat, wird die LED neben der Kamera nicht von einer Software, sondern von der Kamera an sich gesteuert. Sowohl die Ka­me­ra als auch die Lampe sind vom eigentlichen System physisch getrennt. Damit hat ein bös­ar­ti­ges Programm theoretisch keine Möglichkeit, das Kamera-Bild unbemerkt abzugreifen. Wenn die Kamera aktiv ist, leuchtet die Lampe rot. Es ist nicht möglich, dass das Kamera-Bild ge­sen­det wird, während die LED ausgeschaltet ist.

Aus diesem Grund hat Microsoft sich dazu entschlossen, keine zu­sätz­li­che Vorrichtung zum Schutz der Privatsphäre zu verbauen. In Kombination mit sicherer Firmware und Treibern reicht die Lampe, um dem Nutzer ein ausreichendes Niveau an Sicherheit zu garantieren.
50 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Microsoft Surface Microsoft Accessories
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz