OnePlus Z mit 5G: Günstigeres Smartphone mit Snapdragon 765 geplant

Von Roland Quandt am 04.05.2020 12:46 Uhr
8 Kommentare
OnePlus hat erst vor kurzem seine neuen Flaggschiff-Smartphones der OnePlus-8-Serie vorgestellt und damit ein neues Preisniveau erreicht. Wäh­rend die Topmodelle teurer sind als jemals zuvor, soll Mitte 2020 ein weiteres, günstiges OnePlus-Smartphone folgen - mit Qualcomm-Technik.

Wie der bestens mit internen Quellen bei OnePlus vernetzte Twitter-User und Teilzeit-Blogger Max J. jüngst verlauten ließ, will OnePlus mit dem OnePlus Z ab Juli auch noch ein günstigeres neues Smartphone auf den Markt bringen und damit erstmals seit Jahren wieder ein Mittelklasse-Gerät anbieten. Mit dem OnePlus X hatte man sich vor einigen Jahren an ein solches Experiment getraut.

OnePlus 8 Lite

Nach dem OnePlus X gab es jedoch keinen Nachfolger für das mit mäßigem Erfolg verkaufte Gerät. 2020 sieht OnePlus offenbar bessere Chancen, wobei anscheinend vor allem das Interesse der Aufbau der ersten 5G-Mobilfunknetze dem Unternehmen Hoffnung gibt. Die technische Basis des OnePlus Z soll Max J. zufolge nämlich der neue Mittelklasse-SoC von Qualcomm mit direkt integriertem 5G-Modem sein.

Snapdragon statt MediaTek Dimensity

Konkret nennt er den Qualcomm Snapdragon 765G als Plattform für das OnePlus Z womit der Hersteller seiner "Tradition" der Verwendung von Prozessoren des US-Konzerns treu bleiben würde. Der Snapdragon 765G ist anders als der in den Top-Smartphones der OnePlus-8-Reihe verbaute Snapdragon 865 nämlich nicht auf ein externes Modem angewiesen. Stattdessen hat der Chip ein 5G-fähiges Modem als Teil des System-on-Chip-Designs an Bord.

Da der SoC deutlich günstiger vertrieben wird als der Snapdragon 865, dürfte auch der Preis des OnePlus Z deutlich niedriger ausfallen. So will zum Beispiel Xiaomi das Mi 10 Lite 5G zu Preisen ab nur 349 Euro vertreiben. Vermutlich wird OnePlus keinen derart günstigen Preis ansetzen, aber dennoch dürfte das OnePlus Z für weniger als 500 Euro zu haben sein.

Dazu tragen vermutlich auch die anderen Komponenten des Geräts bei, denn zum Beispiel soll das Display nach bisherigem Kenntnisstand vollkommen flach sein. Auch bei den Kameras dürfte es im Fall des OnePlus Z ein Downgrade gegenüber den hochpreisigen Topmodellen geben, doch noch ist in dieser Hinsicht keinerlei Klarheit gegeben, da die Markteinführung noch rund zwei Monate in der Zukunft liegt. Siehe auch: OnePlus 8 Lite - Nächstes Jahr kommt wieder ein Mittelklasse-Modell

Top-Smartphone ausprobiert: Sieben Tage mit dem OnePlus 8 Pro
8 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
LTE & 5G Qualcomm
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz