Influencer: Jeder Fünfte kauft "ihre" Produkte - jeder Vierte ist genervt

Von Witold Pryjda am 24.04.2020 18:34 Uhr
48 Kommentare
Das Marketing, das mit Hilfe von Social-Media-Stars und -Sternchen durchgeführt wird, ist nicht nur die jüngste PR-Disziplin, sie ist auch die umstrittenste. Denn viele vor allem junge Manschen fressen Influencern aus der Hand, doch so mancher nutzt das auch skrupellos aus.

Auch die jüngsten Zahlen des Bundesverbands Digitale Wirtschaft (BVDW) zeigen, dass die Meinungen zum Thema Influencer-Marketing weit auseinandergehen: In einer repräsentativen Studie (via t3n) hat die Branchenorganisation herausgefunden, dass mehr als jeder fünfte Deutsche (21,6 Prozent) schon einmal ein Produkt gekauft hat, weil er es zuvor bei einem Influencer gesehen hat. Das bedeutet, dass das Vertrauen in diese Persönlichkeiten weiter gestiegen ist, denn bei der 2019-Ausgabe dieser Studie lag der Wert noch bei 19 Prozent, 2018 waren es sogar nur 16 Prozent.

Alter spielt bei Wahrnehmung von Influencern große Rolle

Erwartungsgemäß spielt beim Thema Influencer-Vertrauen das Alter eine wesentliche Rolle: Denn unter den der 16- bis 24-Jährigen gaben 52,6 Prozent an, dass sie bereits ein durch Influencer beworbenes Produkt gekauft haben. Bei den 25- bis 34-Jährigen lag der Wert bei 39,5 Prozent, in der Altersklasse von 45 bis 54 liegt der Wert nur noch bei 7,5 Prozent.

Die jungen Nutzer sind sicherlich auch hauptverantwortlich dafür, dass die Wahrnehmung von Influencern im Durchschnitt der gesamten Bevölkerung verhältnismäßig groß ist: Denn Mehr als ein Viertel (26,4 Prozent) der Befragten gab an, mindestens einmal pro Tag einen Influencer auf einem digitalen Kanal zu sehen.

Was die Glaubwürdigkeit betrifft, so sind die meisten unter dem Strich aber skeptisch. Denn auf die Frage, ob Influencer Marketing glaubwürdiger ist als klassische Werbung, antworteten zwei Drittel (67 Prozent) mit nein, gerade einmal 7,5 Prozent waren dieser Meinung. Insgesamt polarisieren Influencer, denn fast jeder Vierte gab an, durch Influencer-Werbung gestört zu werden.

Siehe auch: Coronavirus killed the Instagram-Star - Influencer schlittern in die Krise
48 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Soziale Netzwerke
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies