Dragon-Kapsel geht in Rente: Eine echte Erfolgsgeschichte für SpaceX

Von John Woll am 08.04.2020 15:02 Uhr
SpaceX kann diese Tage auf einen historischen Moment zurückblicken: Am Dienstag ist die Dragon-Kapsel, mit der die Internationale Raumsta­tion mit Fracht versorgt wird, das letzte Mal zur Erde zurückgekehrt. Das Ende markiert einen Anfang: Bald fliegt eine neue Version.

SpaceX konnte sich dank Dragon zu dem entwickeln, was es heute ist

Für die noch junge Firma SpaceX sah es 2008 nach drei Fehlschlägen mit der ersten Rakete Falcon 1 düster aus. Elon Musk und seine Geschäftspartner investierten in einen letzten Versuch, der über das Schicksal der Firma entscheiden sollte - mit Erfolg. Im September 2008 erreichte die Falcon 1 erstmals erfolgreich den Erdorbit, die erste komplett privat entwickelte Flüssigtreibstoffrakete, der das gelang. Im Dezember 2008 konnte SpaceX dann einen 1,6 Milliarden US-Dollar schweren Vertrag mit der NASA über die Versorgung der ISS abschließen. 2012 wurde der erste Flug im Rahmen dieser Vereinbarung mit der Falcon 9 und der dafür entwickelten Dragon-Kapsel erfolgreich durchgeführt.

SpaceX Dragon V1 & V2
Dragon V1 hat sich den Ruhestand verdient

Dieser Vertrag, der für SpaceX einen wichtigen Beitrag zum finanzielle Überleben gesichert und die Verwirklichung aller weiteren Vorhaben ermöglicht hatte, ist jetzt mit dem Abschluss der zwanzigsten Versorgungs-Mission CRS-20 beendet. Am Dienstag war die Dragon-Kapsel nach erfolgreicher Mission zur ISS wie geplant im Atlantik aufgeschlagen, nachdem sie schon bei Mission CRS-10 und CRS-16 zum Einsatz gekommen war. Damit gehen diese Modelle der Dragon-Kapsel, die mit leichten Modifikationen seit 2012 verwendet wurde, alle in den verdienten Ruhestand.

SpaceX Dragon V1 & V2

Es geht nahtlos weiter

Während die alte Dragon-Kapsel jetzt in die verdiente Veteranen-Rente geschickt wird, ist bei SpaceX alles für einen nahtlosen Übergang vorbereitet. Bereits 2016 hatte man mit der NASA eine Vereinbarung über die Fort­führung der Versorgungsmissionen geschlos­sen. Ab Oktober soll dafür die Cargo-Version der Dragon-Kapsel V2 zum Einsatz kommen.

Diese bringt entscheidende technische Neuerungen mit: Während die Vorgänger-Kapsel mit dem Roboterarm der ISS eingefangen werden musste, kann die neue Version vollständig automatisiert an der Raumstation andocken. Bald geht dann für SpaceX auch eine ganz neue Ära los: Mit der Crew Dragon sollen nach aktueller Planung spätestens Ende Mai zwei NASA-Astronauten zur ISS fliegen.
Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
NASA
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz