Apple iPhone 12: Grafik zeigt neues Smartphone mit kleinerer 'Notch'

Von Roland Quandt am 07.04.2020 13:25 Uhr
4 Kommentare
Ohne "Notch" geht es wohl auch beim kommenden iPhone 12 nicht. Eine jetzt aufgetauchte Skizze aus dem direkten Umfeld von Apple legt nahe, dass auch die nächste Generation der extrem beliebten Smartphones noch immer mit einem Ausschnitt am oberen Display-Rand daherkommt.

Der Twitter-User "Fudge" bzw. @Choco_Bit, der nach eigenen Angaben ehemaliger zertifizierter Apple-Reparatur-Techniker ist und einen Online-Treffpunkt für Mitarbeiter von Apple und dessen Vertriebspartner betreibt, veröffentlichte jetzt eine Grafik, die ein iPhone 12 zumindest schematisch darstellen soll.

Apple iPhone 12
Vorne mit kleinerer Notch, hinten mit LiDAR-Sensor - so soll das iPhone 12 aussehen

Woher die Grafik stammt, ist derzeit noch unklar, denkbar wäre aber, dass sie aus einer von Apple intern oder gegenüber von Partnern verwendeten Dokumentation stammt. Zuvor hatte die gleiche Quelle bereits Bilder gepostet, die angeblich die Rückseite eines der teureren neuen iPhone-Modelle mit dem vom iPad Pro adaptierten LiDAR-Sensor und drei Kameras zeigen sollen.

Das neue Bild zeigt nun die Front, wobei vor allem eines ins Auge sticht: die "Notch" am oberen Bildschirmrand. Sollte die Grafik wie üblich nahe an der Realität sein, will Apple offenbar an der Aussparung festhalten, um dort wie zuvor seine Frontkamera und die Sensoren bzw. zusätzlichen Kameras unterzubringen, die für die Umsetzung der Face ID 3D-Gesichtserkennung unter Verwendung von Infrarot-Lasertechnik nötig sind.

Apple iPhone 12
Die Skizze deutet an, dass das kommende iPhone 12 bzw. iOS 14 mit Homescreen-Widgets ausgerüstet sein wird

Positiv fällt allerdings auf, dass Apple in eine Verkleinerung der dafür benötigten Technik investiert hat, so dass die "Notch" beim iPhone 12 zumindest laut der Grafik deutlich kleiner ausfallen soll als bisher. Seit der Einführung der laserbasierten Gesichtserkennung zum sicheren Entsperren des iPhones mit dem iPhone X vor mittlerweile drei Jahren hat sich an der Größe der Aussparung auf der Front nämlich nichts geändert.

Aus der gleichen Quelle kommt auch noch ein weiteres, oben eingebundenes Bild, das nahe legt, dass Apple mit der nächsten iPhone-Generation unter Umständen auch noch eine weitere wichtige Neuerung plant, die iOS 14 betrifft. Laut dieser Skizze werden unter Umständen erstmals Widgets auf dem Home Screen eingeführt, die zwischen den ganz normalen App-Icons angeordnet sein sollen. Damit ließen sich dann ähnlich wie bei Windows Phone Funktionen mancher Apps direkt vom Homescreen einsehen und bedienen.
4 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
iPhone Apple iOS
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz