Boeing will seine Raumkapsel Starliner auf weiteren Testflug schicken

Von Witold Pryjda am 07.04.2020 12:38 Uhr
1 Kommentare
Die Raumfahrt wird immer stärker von privaten Unternehmen beherrscht, SpaceX, Blue Origin und andere übernehmen mittlerweile die Arbeit von NASA und Co. Doch das läuft nicht immer optimal, im Fall von Boeing ist ein Testflug im vergangenen Dezember gescheitert.

Boeing braucht dringend ein Erfolgserlebnis. Denn der US-Flugzeugbauer war bereits vor dem Ausbruch der Coronavirus-Pandemie in einer Krise. Diese lag vor allem am anhaltenden Problemen mit der Boeing 737 Max, die Produktion dieser Maschine musste nach zwei Abstür­zen unterbrochen werden, mittlerweile steht fest, dass Pannen und Pfusch beim Hersteller dafür verantwortlich waren.

Doch auch in der Raumfahrtabteilung von Boeing lief es nicht optimal, denn bei der Raum­kapsel Starliner musste man einen zunächst erfolgreich gestarteten Testflug abbrechen. Auch hier waren Pannen verantwortlich, so musste ein Software-Fehler beseitigt werden, nachdem der Starliner bereits im Orbit war.

Boeing Starliner

Der Starliner ist neben dem Dragon von SpaceX die derzeit einzige Möglichkeit der NASA bzw. der US-amerikanischen Raumfahrt, Astronauten ins All zu befördern. Der Bereich für bemannte Flüge liegt seit dem Ende des Space Shuttle-Programms brach, Boeing und SpaceX sollen diese Lücke schließen.

Boeing will laut einem Bericht der Washington Post im nächsten Herbst einen neuerlichen (unbemannten) Testflug wagen, das soll im Oktober oder November der Fall sein. Das bedeutet allerdings auch, dass das Luft- und Raumfahrtunternehmen wohl nicht mehr dieses Jahr einen bemannten Flug durchführen wird.

SpaceX will bald abheben

SpaceX will indes an seinem ersten bemannten Flug im Mai festhalten. Erst Mitte März hat man der NASA versichert, dass Dragon samt Crew bereits im nächsten Monat abheben soll. Ob man darauf Wetten abschließen soll, ist aber fraglich: Denn das Coronavirus hat auch SpaceX im Griff, gestern wurde bekannt, dass sich (weitere) sechs Mitarbeiter angesteckt haben. Man kann also durchaus bezweifeln, ob das wie geplant durchgezogen werden kann.
1 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
NASA
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz