Netflix hat genügend Inhalte für die nächsten Monate (aber nicht Jahre)

Von Witold Pryjda am 25.03.2020 10:42 Uhr
7 Kommentare
Isolation ist dieser Tage eines der Themen schlechthin, alle sind dazu auf­gerufen und in vielen Ländern auch gezwungen, zu Hause zu bleiben. Und wenn wir ehrlich sind: Für einige von uns ist das weder ungewöhn­lich noch schwer - zumindest solange Netflix noch läuft.

Netflix und Co. sind bereits außerhalb von Krisenzeiten eine willkommene Frei­zeit­be­schäf­ti­gung, doch während der Corona-bedingten Isolation ist Streaming fast schon essentiell. Denn damit lässt sich nicht nur die Zeit vertreiben, sondern man kann sich auch von den täglichen Schreckensmeldungen ablenken.

Doch auch TV- und Streaming-Produktionen sind von der Coronakrise betroffen und muss­ten Dreharbeiten abbrechen bzw. verschieben. Das wird langfristig zweifellos Folgen haben, doch kurzfristig ist Nachschub gesichert, zumindest beim Marktführer. Denn in einem Ge­spräch mit CNN sagte Ted Sarandos, Content-Chef von Netflix, dass man trotz dieser "mas­si­ven Störung" der Produktionsabläufe genügend Inhalte habe, um noch mo­na­te­lang Neu­es liefern zu können.

Netflix: Übersicht der neuen Filme und Serien im April 2020

Auf lange Sicht könnte es aber eng werden

Was die Inhalte betrifft, so sind derzeit keine Engpässe zu befürchten, langfristig (gegen En­de des Jahres) könnten sie aber ausdünnen. Das hängt natürlich davon ab, wie lange die Kri­se anhält.

Eine derartige Situation hat aber auch Netflix noch nicht erlebt, denn man musste aus­nahms­los alle Dreharbeiten einstellen. Bei Netflix ver­sucht man nun, die Produktivität dennoch ir­gend­wie aufrechtzuerhalten. Dennoch sei es das oberste Ziel, dass "die Leute sich vor allem um ihre Familien kümmern und diese Sorge ge­nießt Priorität".

Das erste, was man gemacht hat, als die Sets ge­schlos­sen wurden, war es, sicherzustellen, dass die Leute weiterbezahlt werden. Sarandos sprach hier von zwei Wochen, wie es danach für die Leute weitergeht, ist aber teilweise un­klar. Dennoch möchte Netflix einen Beitrag leisten, denn man hat mittlerweile einen 100 Millionen Dollar Hilfefonds eingerichtet, der arbeitslosen Produktionsmitarbeitern und auch Schauspielern helfen soll.

Siehe auch: Netflix stellt klar - Jeder bekommt die Qualität, für die er bezahlt hat
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
7 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Netflix
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz