Microsoft muss die Funktionalität von OneNote in Teams einschränken

Von Witold Pryjda am 24.03.2020 13:13 Uhr
8 Kommentare
Für viele Menschen ist aktuell Arbeiten von zu Hause angesagt, für Un­ter­nehmen bedeutet das, dass sie passende Kommunikations-Tools ein­set­zen müssen, viele zum ersten Mal überhaupt. Dazu gehört auch Microsoft Teams, das allerdings kommt an Grenzen der Auslastung.

Explosion der Nutzerzahlen

Als die Coronakrise die westliche Welt erreichte und dort mit voller Wucht zugeschlagen hat, gab Microsoft bekannt, dass man Teams in einem erweiterten Premium-Paket für alle bereitstellt. Das ist einerseits eine gute Sache seitens des Redmonder Unternehmens, andererseits bringt das aber die Kommunikationsanwendung an ihre Grenzen. Denn bereits zuletzt explodierten die Nutzerzahlen von Microsoft Teams förmlich.

Das bringt aber selbst die potenten Microsoft-Server an ihre Grenzen, bereits gestern hat Microsoft klargestellt, welche Prioritäten man in der Cloud setzt. So werden Notdienste, Behörden und kritische Infrastrukturen bevorzugt, aber auch Teams, damit die Arbeit von zu Hause aus ungestört fortgeführt werden kann.

Einführung in Microsoft Teams
Doch auch wenn Teams Priorität genießt, so muss man selbst bei diesem Dienst funktionell den Rotstift ansetzen. Wie Dr. Windows berichtet, wird aktuell die OneNote-Integration in Teams eingeschränkt. Das bedeutet, dass die Notiz-Anwendung nur noch im Lesemodus einsetzbar ist. Notizbücher können via Teams zwar eingesehen werden, bearbeiten kann man sie aber nicht mehr.

Das ist ein durchaus gravierender Schritt, denn genau solche Querverbindungen zwischen den jeweiligen Office-Komponenten bewirbt Microsoft normalerweise intensiv. Der Redmonder Konzern weist Nutzer darauf hin, dass sie stattdessen die Webversion von OneNote verwenden sollen.

Microsoft führt darüber hinaus auch noch einige weitere Maßnahmanen durch, darunter eine Reduktion der Videoqualität bei SharePoint und Microsoft Stream, in OneNote wird die Größe der Dateianhänge auf 100 Megabyte beschränkt.

Siehe auch: Microsoft verrät, wem man in Sachen Cloud den Vorrang gewährt

Download Microsoft Teams: Gratis-Handbuch mit Tipps
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
8 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Cloud Office
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz