Corona-bedingt: In Frankreich wird der Disney+ Start verschoben

Von Nadine Juliana Dressler am 22.03.2020 14:13 Uhr
15 Kommentare
Disney hat auf Bitten der französischen Regierung den Start der Streaming-Plattform in Frankreich auf den kommenden Monat verlegt. Das geht aus Medienberichten hervor. Hintergrund ist die Corona-Pandemie.

Disney+ wird laut den neuesten Informationen statt am 24. März nun erst ab dem 7. April in Frankreich verfügbar sein. Bei Twitter bestätigte der Konzern die Verschiebung bereits gestern. Da heißt es: "Etwas mehr Geduld für unsere französischen Fans, unser Disney+ Streaming-Service kommt bald... aber auf Wunsch von der französischen Regierung haben wir uns bereit erklärt, den Start auf Dienstag, den 7. April 2020, zu verschieben."


Weitere Details oder eine Erklärung, warum die Regierung einen solchen Aufschub erbeten hat, wurden nicht mitgeteilt. Das dürfte aber auch im Hinblick auf die vielen Meldungen, die sich derzeit weltweit zum Thema Corona, Heim-Isolation und Internetnutzung gleichen, auch überflüssig sein. Der Start eines weiteren Streaminganbieters scheint von der Regierung in Frankreich als ein Risiko für die Aufrechterhaltung des Internetangebots eingeschätzt worden zu sein.

Disney+ Eindrücke: So sieht der neue Streaming-Star aus

Auswirkungen in Deutschland

Für Deutschland, Österreich und die Schweiz gibt es aktuell noch keine entsprechenden Hinweise, dass der Start am 24. März noch verschoben werden könnte. Eine Einschränkung ist allerdings schon bekannt - Disney wird, wie andere Streaminganbieter derzeit - vorerst die Qualität herunterdrehen. 4K-Inhalte wird es den derzeitigen Informationen nach erst einmal nicht geben.

Nachtrag 22. März: Die Streichung von hochaufgelösten Inhalten hat sich als unwahr herausgestellt, entsprechend haben wir den Beitrag angepasst.

Die EU-Kommission hatte eine entsprechende Forderung an alle Streaming-Anbieter herausgegeben und die meisten haben diese schnell umgesetzt.

"In Erwartung der hohen Nachfrage nach Disney+ leiten wir proaktiv Maßnahmen ein, um unsere Gesamtbandbreitennutzung in allen Märkten, in denen Disney+ am 24. März eingeführt wird, um mindestens 25 Prozent zu senken", erläuterte Disney-Manager Kevin Mayer. Wie lang diese Maßnahmen gelten werden, hängt davon ab, wie die einzelnen Länder weiterhin in der Coronakrise handeln werden.

Disney+ jetzt für 7 Tage kostenlos testen
  • Über 1000 Filme und Serien - für unterwegs auch zum Download
  • Auf bis zu vier Geräten gleichzeitig schauen
  • Keine Werbung, keine zusätzlichen Kosten
  • 7-Tage-Gratisabo ab sofort verfügbar
  • Danach nur 69,99 Euro für ein Jahr oder 6,99 Euro pro Monat



In diesem Artikel sind sogenannte Affiliate-Links enthalten. Durch einen Klick darauf gelangen Sie direkt zum Anbieter. Sollten Sie sich dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir eine kleine Provision. Für Sie ändert sich am Preis nichts.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
15 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Disney+
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz