Netflix: Native Windows 10-App soll durch eine PWA ersetzt werden

Von Tobias Rduch am 15.03.2020 23:41 Uhr
18 Kommentare
Viele Dienste haben ihre Windows 10-App schon durch eine Progressive Web App (PWA) ersetzt. Auch der Streaming-Anbieter Netflix soll an einer derartigen Anwendung arbeiten. Mit der Umstellung könnten jedoch ei­ni­ge Funktionen wegfallen, da diese schwerer umzusetzen sind.

Einem Tweet von Aggiornamenti Lumia zufolge war im Microsoft Store eine App mit dem Namen "NetflixHWA" zu finden. Dabei soll es sich um eine Test-Version für die "Netflix Hos­ted Web App" gehandelt haben. Das deutet darauf hin, dass der Streaming-Anbieter aktuell an einer PWA arbeitet. Sobald Netflix eine finale Version der PWA veröffentlicht, dürfte der Support für die bestehende Windows 10-App kurze Zeit später komplett wegfallen.

Netflix PWA
Der Streaming-Anbieter Netflix arbeitet momentan an einer PWA für Windows 10.

PWA bringt auch Nachteile mit sich

Im Vergleich zu nativen An­wen­dun­gen besitzen PWAs jedoch nicht nur Vorteile. Eine PWA hat unter Windows 10 nicht die Möglichkeit, un­ein­ge­schränkt auf das Dateisystem zuzugreifen. Ei­nen solchen Zugriff benötigt Netflix allerdings für die Offline-Funktionen, da Inhalte auf dem Da­ten­trä­ger zwischengespeichert werden müs­sen. Mit der PWA dürfte es nicht mehr mög­lich sein, Filme & Serien he­run­ter­zu­la­den, um diese ohne In­ter­net­ver­bin­dung ansehen zu können.

Software zunächst noch in Entwicklung

Wann die Netflix-App durch die neue PWA ausgetauscht wird, bleibt unklar. Momentan be­fin­det sich die Software noch in Entwicklung, sodass zunächst einmal umfangreiche Tests fol­gen dürften. Zukünftig könnten auch viele weitere Windows 10-Apps durch PWAs ersetzt werden, da die Entwicklung einfacher ist und damit deutlich günstiger durchgeführt werden kann.

Zu den Netflix-Highlights im März Alle neuen Filme und Serien im großen Überblick
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
18 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Netflix
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz