Doom Eternal: Google Stadia bricht erneut das große 4K-Versprechen

Von Stefan Trunzik am 12.03.2020 07:55 Uhr
7 Kommentare
Nach großen Präsentationen und Release-Verzögerungen startet Doom Eternal am 20. März auch für Google Stadia. Doch unter den Pro-Nutzern der Spiele-Streaming-Plattform macht sich Unmut breit. Der neue Doom-Titel wird nicht in nativer 4K-Auflösung zur Verfügung stehen.

Für nur 10 Euro im Monat verspricht Google mit Stadia eine High-End-Konsole in der Cloud anzubieten, die es mit über 10 TFLOPs sogar mit der kommenden PlayStation 5 und Xbox Series X aufnehmen könnte. Doch von der Leistung der Stadia-Server spüren Spieler derzeit nur wenig. Trotz 4K-Versprechen im kostenpflichtigen Pro-Tarif, werden die wenigsten Titel auch wirklich nativ in UltraHD-Qualität gestreamt. Doom Eternal bildet hier keine Ausnahme. Der neue Vorzeigetitel aus dem Hause Bethesda wird von 1080p respektive 1800p auf UHD-Monitoren und -Fernsehern hochskaliert.

Doom Eternal - Neuer Trailer zum Höllen-Shooter erschienen

Selbst die Xbox One X berechnet das Spiel in der 1800p-Auflösung

Es bleibt abzuwarten, wie sich die Stadia-Version von Doom Eternal im Vergleich zum Spiel für die Xbox One X schlägt. Denn auch Microsofts aktuell leistungsstärkste Konsole wird den jüngsten Teil der Doom-Reihe mit 1800p (z.B. 3200 x 1800 Pixel) berechnen. Und das ob­wohl die Xbox mit ihren sechs Teraflops bereits im Jahr 2017 erschienen ist. Hoffnung legen Stadia-Nutzer also in die Grafikqualität, die möglicherweise sogar im so genannten "Ultra Nightmare"-Setting gestreamt werden könnte. Diese Einstellung bringt jedoch bereits die meisten Desktop-PCs an ihre Grenzen.

Wie die Entwickler von id Software erst kürz­lich bekannt gegeben haben, wird für die best­mög­li­che Qualität auf dem Windows-10-PC ein Intel Core i9-9900K oder AMD Ryzen 7 3700X sowie eine Nvidia GeForce RTX 2080 Ti oder die AMD Radeon 7 nebst 16 GB Ar­beits­spei­cher be­nö­tigt. Mit diesen Sys­tem­an­for­de­run­gen sollen dann 4K-Auflösungen (2160p) mit 60 FPS oder 120 FPS im WQHD-Format bei 2560 x 1440 Pixel in höchster Qualität möglich sein. Bereits für die "High Quality"-Einstellung sollen eine GeForce RTX 2060, GTX 1080 oder Radeon RX Vega 56 das notwendige Minimum darstellen.

Die Auflösung und Grafikqualität von Doom Eternal auf Google Stadia dürfte jedoch vor­ran­gig nur stationäre Spieler interessieren, die via Chromecast Ultra auf einem 4K-Fernseher spielen oder über den Chrome Browser vor einem hochauflösenden UHD-Monitor Platz neh­men. Die erst kürzlich ausgebaute Smartphone-Kompatibilität, sowie das Cloud-Gaming auf kompakten Notebooks, sollten im 1080p-Format weitestgehend gut abschneiden.

Doom Eternal

Siehe auch:

Chromecast Ultra bei Media Markt kaufen Der Streaming-Stick mit hoher 4K-Auflösung
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
7 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Google Stadia Doom Cloud
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz