Clearview AI: Apple sperrt Gesichtserkennungs-App nach Regelverstoß

Von Tobias Rduch am 29.02.2020 23:36 Uhr
7 Kommentare
Der iPhone-Hersteller Apple hat eine App des Startup-Konzerns Clearview AI blockiert. Die Anwendung kann nun nicht mehr aus dem offiziellen App Store heruntergeladen werden. Die Gesichtserkennungs-App verstößt ge­gen die Nutzungsbestimmungen des Unternehmens aus Cupertino.

Mit der App "Clearview Search" ist es möglich, mit der Smartphone-Kamera eine Aufnahme des eigenen Gesichts anzufertigen oder ein bereits gespeichertes Foto zu verwenden und an­schlie­ßend hochzuladen. Das Bild wird dann mit der Datenbank von Clearview AI, die haupt­säch­lich aus in sozialen Medien geteilten Profil-Fotos besteht, abgeglichen.

Clearview AI

App war öffentlich im Netz verfügbar

Die Nutzungsbedingungen von Apple sehen vor, dass eine im App Store zur Verfügung gestellte Anwendung über keinen anderen Weg ver­trie­ben werden darf. Wie nun aus einem Bericht von Techcrunch hervorgeht, war Clearview Search jedoch auf einem öf­fent­li­chen Amazon-S3-Cloud­spei­cher zu finden. Auf der öf­fent­li­chen Seite wurde betont, dass es sich um eine Beta-Version handelt und die Anwendung nicht öffentlich zugänglich gemacht werden darf.

Zudem wurde in einer kurzen Anleitung be­schrie­ben, wie sich die iOS-App installieren lässt. Nach dem Download muss das Zertifikat von Clearview AI akzeptiert werden, damit das Programm ausgeführt werden kann. Der­ar­ti­ge Zertifikate werden nur für interne Zwecke ausgestellt, damit die Mitarbeiter eines Un­ter­neh­mens die Anwendung schon vor der Veröffentlichung auf ihren iPhones testen können.

Aufgrund des Regelverstoßes wurde Clearview Search jetzt blockiert. Der Clearview-Chef Hoan Ton-Tha hat sich zu dem Vorfall geäußert. Das Unternehmen stehe derzeit im Kontakt mit Apple und arbeite momentan daran, die Geschäftsbedingungen zukünftig einzuhalten.
7 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Apple
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz