Das iPad Pro wird zum PC: Apple plant Tastatur-Cover mit Touchpad

Von Stefan Trunzik am 28.02.2020 08:03 Uhr
18 Kommentare
Mit verbesserten Tastatur-Covern sollen sich zukünftige Apple iPad Pro-Modelle weiter der MacBook-Serie annähern. Neben der Ver­wen­dung neuer Scissor-Switches und einer integrierten Tas­ten­be­leuch­tung ist jetzt auch ein Trackpad für die Smart Keyboards im Gespräch.

Wie die Kollegen von The Information berichten, soll Apple an einer neuen Generation des Smart Keyboard (Folio) arbeiten, welches im Laufe des Jahres für aktuelle und kommende Tablets der iPad Pro-Reihe erscheinen könnte. Um möglicherweise neue Funktionen der iOS-Adaption iPadOS auszunutzen, spricht der Bericht von der Integration eines Trackpads. Be­reits Ende Januar verbreiteten sich Gerüchte zu einem neuen Tastatur-Cover für das iPad-Portfolio, welches auf Apples verbesserte Scissor-Switches und eine aktive Hin­ter­grund­be­leuch­tung der Tasten setzen soll.

Apple iPadOS - Die besten Features und Neuerungen im Überblick

Vorstellung mit dem iPad Pro 2020 bereits im März möglich

Es ist denkbar, dass der US-amerikanische Hersteller die neuen Touchpad-Keyboards zu­sam­men mit dem iPad Pro 2020 in den kommenden Wochen vorstellen könnte. Obwohl noch kein offizieller Keynote-Termin feststeht, rechnen Experten mit einem Event im Zeitraum rund um den 31. März. Dabei soll auch das mögliche Apple iPhone SE 2 eine Rolle spielen, das an­geb­lich im Laufe des Aprils für 399 US-Dollar den Handel erreichen soll. In der Ge­rüch­te­kü­che spekuliert man derweil über die neuen Funktionen des kommenden iPad Pro, des­sen Tab­let-Se­rie zuletzt im Herbst 2018 ein Hardware-Update spendiert bekam.

Während sich das Design mit gleichmäßigen, schmalen Rahmen samt Face ID grundlegend nicht verändern soll, gehen Insider derzeit von der Integration einer vom iPhone 11 Pro be­kann­ten Triple-Kamera aus. Ebenso stehen ei­ne 3D-Kamera (ToF-Sensor) und ein Apple A13X Bionic-Chip auf der Wunschliste der Experten. Setzt der Hersteller aktuell auf ein IPS-Display, besteht weiterhin die Hoffnung auf OLED-Bild­schir­me oder die Mini- oder Micro-LED-Technik. Wie üblich äußert sich der Konzern im Vorfeld nicht zu den im Netz kursierenden Gerüchten.

Siehe auch:
18 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
iPad
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz