Schwerer Bug: Windows 10-Update löscht bei Nutzern Desktop-Dateien

Von Witold Pryjda am 18.02.2020 16:30 Uhr
26 Kommentare
Microsoft hat zuletzt wieder einmal Pech mit seinen Updates gehabt, man musste gerade erst eine Aktualisierung nach schweren Problemen zurück­ziehen. Nun kommt eine weitere dazu, die Microsoft Kopfzerbrechen be­rei­tet, denn KB4532693 löscht lokale Dateien.

Die Probleme mit KB4532693 sind bereits seit einigen Tagen bekannt. Gegen Ende der Woche gab es Berichte, wonach das am 11. Februar veröffentlichte Update ein falsches oder temporäres Benutzerprofil lädt, was zu gleich mehreren negativen Auswirkungen führt. So berichteten Nutzer von verschwundenen Desktop- und Startmenü-Symbolen, dazu kommen noch Boot-Probleme.

Dateien verschwinden vom Desktop

Nun kommt ein weiteres Problem dazu und es ist das wahrscheinlich schwerwiegendste bisher. Denn Windows Latest hat Nutzerberichte im Microsoft Answers-Forum entdeckt, die klagen, dass bei ihnen alle auf dem Desktop abgelegten Dateien verschwunden sind. Außerdem kann es dazu kommen, dass Einstellungen und Startmenü in den Default-Zustand versetzt werden.

Microsoft hat die Sache mittlerweile bestätigt und angekündigt, dass man die Berichte untersucht. Es dürfte sich allerdings um kein sehr verbreitetes Phänomen handeln, zumindest sieht es derzeit so aus. TechRadar schreibt, dass es einigen Anwendern gelungen ist, die verschwundenen Dateien wiederherzustellen, eine Garantie gibt es hierfür aber offenbar nicht.

Das hat erneut mit Problemen bei Nutzer-Profilen zu tun, denn diese werden umbenannt und verschoben, das hat das Löschen zur Folge. Microsoft rät in solchen Fällen, ein neues Konto zu erschaffen und die Daten aus dem temporären Konto (das vom Bug erschaffen wurde) auf das neu erstellte zu transferieren. Das klappt bei einigen, aber offenbar nicht allen.

Wie erwähnt sind die Umstände dieses Problems bislang nicht geklärt. Wem bisher keine Probleme aufgefallen sind, der braucht sich auch nicht weiter darum zu kümmern und muss KB4532693 auch nicht deinstallieren. Bei Problemen kann man das Update entfernen, ohne dass es sich auf frühere kumulative Updates auswirkt.

Download Windows 10: Kumulativer Patch für das Mai-/November-Update
Ab sofort erhältlich: News, Download etc. rund um das November-Update:
26 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz