Schenker Via 14: Ultraleichtes 14-Zoll-Ultrabook mit Riesen-Akku

Von Roland Quandt am 14.02.2020 13:53 Uhr
3 Kommentare
Der deutsche Notebook-Spezialist Schenker bringt mit dem Via 14 in diesen Tagen ein kompaktes Ultrabook auf den Markt, das mit vielen Anschlüssen und einem großen Akku bei gleichzeitig geringem Gewicht und ordentlicher Leistung punkten soll.

Das Schenker Via 14 besitzt ein 14 Zoll großes LTPS-IPS-Display, das mit einer Full-HD-Auflösung von 1920x1080 Pixeln arbeitet und eine matte Oberfläche aufweist. Das Panel deckt 98 Prozent des SRGB-Farbraums ab und soll deutlich stromsparender arbeiten als andere vergleichbare Displays. Der Hersteller verspricht dadurch eine Verlängerung der Akkulaufzeit.

Schenker Via 14
Schenker Via 14

Unter der Haube stecken hier die aktuellen Intel Core-Prozessoren der 10. Generation in Form des Intel Core i5-10210U (1,6 bis 4,2 Gigahertz) und Intel Core i7-10510U (1,8 bis 4,9 Gigahertz), die vier Rechenkerne bieten und mit 15 Watt auskommen. Grundsätzlich werden acht Gigabyte RAM fest verbaut, doch über einen freien SO-DIMM-Slot sollen bis zu 32 GB nachrüstbar sein, so dass maximal 40 GB Arbeitsspeicher möglich sind.

Schenker Via 14

Bei den SSDs kann man zwischen verschiedenen Konfigurationen wählen, die entweder per PCIe oder SATA-III angebunden sind, wobei jeweils ein entsprechender Slot zur Verfügung steht. Im Grunde lassen sich so bis zu vier Terabyte SSD-Speicher realisieren, wobei unter anderem Samsung EVO-SSDs zur Auswahl stehen.

73-Watt-Stunden dürfte lange Laufzeiten ermöglichen

Bluetooth 5.0 und WiFi-6 sind ebenso verfügbar wie eine hintergrundbeleuchtete Tastatur. Das Gesamtpaket steckt in einem aus ultraleichtem Magnesium gefertigten Gehäuse, das ein Gesamtgewicht von gerade einmal 1,1 Kilogramm ermöglicht. Dies ist vor allem deshalb bemerkenswert, weil das vermutlich vom taiwanischen Notebook-OEM stammende Gerät grundsätzlich einen riesigen 73-Wattstunden-Akku verbaut hat. Dieser wird von einem ultrakompakten 65-Watt-Netzteil geladen.

Das Schenker Via 14 hat zudem einen USB-3.2-Gen2-fähigen USB-A-Port von voller Größe sowie einen USB Type-C-Port mit USB-3.2-Gen2-Support verbaut. Hinzu kommen ein HDMI-1.4b-kompatibler Anschluss für externe Displays von voller Größe und ein MicroSD-Kartenleser. Der Hersteller verspricht außerdem, dass der Akku leicht zu tauschen sein soll, weil das Innenleben des Notebooks inklusive des Arbeitsspeicher leicht zu erreichen ist.

Schenker will das Via 14 ab Anfang März über seinen Online-Store in vielen frei wählbaren Konfigurationen zu Preisen ab 1049 Euro anbieten. Über diverse Händler sollen dann auch verschiedene vorkonfigurierte Varianten angeboten werden. Als Betriebssystem läuft hier natürlich Windows 10.
3 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Intel
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz