Windows 10X: Tüftler bringen neues Betriebssystem auf echte Hardware

Von Roland Quandt am 14.02.2020 10:49 Uhr
15 Kommentare
Windows 10X ist Microsofts neue, abgespeckte und angepasste Variante seines Betriebssystems, die schon bald auf Geräten wie dem Surface Neo und anderer Low-End-Hardware Einzug halten soll. Jetzt haben Tüftler das "neue Windows" frei installierbar gemacht.

Die Gruppe rund um Bas Timmer, besser bekannt als @NTAuthority, Gustave Monce, bes­ser bekannt als @gus33000, und ihren Mitstreiter @Imbushuo sorgt mal wieder für fri­schen Frickelstoff. Die experimentierfreudigen Entwickler haben das von Microsoft gerade erst­mals ausführlich vorgeführte neue Windows 10X bereits nativ auf ihrer eigenen Hardware zum Laufen gebracht. Offiziell gibt es Windows 10X bisher nur als Teil eines neuen Ent­wick­ler­pa­kets in Form eines Emulator-Images.

Windows 10X auf echter Hardware

Genau dieses nutzt die Truppe, um Windows 10X mitsamt seiner neuen, stark veränderten Benutzeroberfläche außerhalb eines Emulators auf ganz normalen PCs zu installieren. Wer will, kann sich sogar ihre relativ ausführliche Anleitung ansehen, um Windows 10X mit Hilfe von Microsofts Emulator-Image ebenfalls auf einem derzeit nicht anderweitig benötigten Test­sys­tem zu installieren. Allerdings sind dafür einige Voraussetzungen zu erfüllen.

Windows 10X auf dem MacBook

Unter anderem muss es sich um ein Intel-basiertes Gerät handeln, das zudem eine SSD mit mehr als 128 Gigabyte Speicher besitzt und die Möglichkeit zur Abschaltung von SecureBoot bietet. Außerdem muss man sich darauf einstellen, dass diverse Probleme beim eigentlichen Betrieb von Windows 10X auftreten, da die meisten Treiber für die jeweilige Hardware noch nicht verfügbar sind, so dass Dinge wie Touchscreens und WLAN-Module schlichtweg noch nicht funktionieren.

Hat man den - definitiv so überhaupt gar nicht für unerfahrene Anwender geeigneten - Installationsleitfaden für Windows 10X befolgt, kann das neue Betriebssystem mit seiner neuen Oberfläche auf allerhand verschiedenen Notebooks und PCs ausprobiert werden. Timmer, Monce & Co haben es unter anderem auf einem MacBook und einem Dell XPS 13 2019 im Einsatz. Außerdem gibt es erste Versuche, Windows 10X auch auf einem Microsoft Surface Go laufen zu lassen, die mangels Treibern bisher aber noch nicht sonderlich erfolg­reich waren.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
15 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Windows 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz