Enormes Potenzial: Microsoft gewinnt Samsung als Partner für xCloud

Von Witold Pryjda am 12.02.2020 15:42 Uhr
4 Kommentare
Microsoft bereitet seinen Cloud-Gaming-Dienst Project xCloud vor und der Redmonder Konzern konnte offenbar einen immens wichtigen Kunden dafür gewinnen: Samsung. Beide Unternehmen haben eine Partnerschaft bestätigt, Details dazu sind aber noch spärlich gesät.

Samsung hat gestern Abend wie erwartet das Samsung Galaxy S20 sowie das Galaxy Z Flip vorgestellt, auf dem Event gab es aber auch diverse zusätzliche Informationen bzw. Enthüllungen. Microsoft betreffend äußert sich das in einer Zusammenarbeit hinsichtlich des mobilen Spiels Forza Street. Doch das ist nur der Anfang, wie Samsung und Microsoft bestätigt haben, denn man wird die xCloud auch auf Samsung-Smartphones bringen.

Gegenüber The Verge sagte Kareem Choudhry, der bei Microsoft für die xCloud hauptverantwortlich ist, dass es besonders wichtig sei, Partner zu haben, mit denen man gemeinsam auf die Reise gehen kann. "Wir haben bereits viel positives Feedback von Teilnehmern der Project xCloud-Preview, die eine ganze Reihe an Galaxy-Geräten getestet haben, und das wird auch immer besser werden, wenn wir mit Samsung beim Feinschliff dieser Erfahrung zusammenarbeiten."

Samsung Galaxy S20 Ultra 5G: Vom Polaroid zur 100x Zoom 8K-Kamera

5G wird wichtige Rolle spielen

Auch Samsung äußerte sich eher allgemein zu dieser Partnerschaft, die Koreaner betonten u. a., dass die 5G-Smartphones eine wichtige Rolle spielen werden. Zum Wie äußerten sich aber weder Samsung noch Microsoft genauer.

Es ist aber durchaus wahrscheinlich, dass die xCloud-App auf Samsung-Smartphones vorinstalliert sein könnte. Ob man auch den Zugang zum Streaming inkludiert, ist hingegen eher unwahrscheinlich. Vorstellbar ist, dass Käufer eines Samsung Galaxy-Smartphones ein oder mehrere kostenlose Monate bekommen werden und erst danach zahlen müssen.

Mehr zu Project xCloud:

Samsungs neues Galaxy Z Flip: Endlich keine Langeweile mehr
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
4 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Microsoft Corporation Cloud
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz