Mobile-Traffic steigt rasant - aber nicht auf Kosten des Festnetzes

Von Christian Kahle am 11.02.2020 13:13 Uhr
18 Kommentare
Wenn die Nutzer erst einmal die Möglichkeit bekommen, mobil auf die Dienste des Internets zuzugreifen, ohne ständig auf ein enorm knappes Datenvolumen achten zu müssen, nutzen sie die sich daraus ergebenden Optionen reichlich aus.

Im vergangenen Jahr ist der Traffic in den Mobilfunknetzen in Deutschland um rund 40 Prozent gestiegen, berichtet die Nachrichtenagentur DPA unter Berufung auf aktuelle Daten der Bundesnetzagentur. Zusammengenommen bewältigten die Funk-Infrastrukturen der drei Netzbetreiber ein Datenvolumen von 2,77 Milliarden Gigabyte. Im vorhergehenden Jahr war man noch knapp unter der 2-Milliarden-Marke gelandet.

Nur ein Teil des enormen Wachstums ist dabei auf eine Verschiebung des Nutzungsverhaltens vom klassischen stationären PC zum Smartphone zurückzuführen. Denn auch der Traffic im kabelgebundenen Netz stieg weiter massiv an. Hier sollen es im letzten Jahr rund 57 Milliarden Gigabyte geworden sein, was rund 30 Prozent mehr wären als im Jahr 2018.

Unterschiedliche Faktoren

Das enorme Wachstum im Mobilbereich hängt im Kern mit einer noch immer nicht abgeschlossenen Erschließungsphase zusammen. Es gibt immer mehr Nutzer, die inzwischen über Smartphones verfügen, mit denen sich auch komplexere Anwendungen nutzen lassen. Steigende Kamera-Auflösungen, mehr Speicherplatz, aber natürlich auch schnellere Breitband-Anwendungen und preiswertere Tarife führen dazu, dass die Anwender immer mehr Daten über die Funkschnittstelle schicken.

Im Festnetz sind es hingegen andere Faktoren, die eine große Rolle spielen. In erster Linie ist hier der immer weitergehende Trend zum Videostreaming zu nennen. On-Demand-Plattformen gewinnen gegenüber dem linearen Fernsehen immer stärker an Bedeutung und die Menge der Filme und Serien steigt ebenso wie deren Bildqualität. Hinzu kommt natürlich auch der Trend, immer mehr Aufgaben von den lokalen PCs in die Cloud-Dienste zu verschieben.

Siehe auch: Vodafone: Traffic in den Netzen steigt auf neue Rekordwerte an

Großer Mobilfunk-Vergleichs-Rechner
18 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies