Google Stadia: Chrome-Browser erhält lang erwartete 4K-Auflösung

Einen Kommentar schreiben
[o1] barnetta am 11.02. 14:49
+ -1
Die hätten den Release echt mit den neuen Konsolen planen sollen, wollten aber wohl genau diesen aus dem Weg gehen. Nun hat Google den Salat!

Am besten als "Stadia 2.0" oder "New Stadia" einen Relaunch machen Ende Jahr, wo man mit einem monatlichen Abo alle Games zocken kann und diese nicht separat kaufen muss. Dann dürfte es noch was werden. Sonst sehe ich schwarz.
[re:1] bigspid am 11.02. 16:25
+1 -1
@barnetta: Ach die Steigerung auf 4k ist doch eher uninteressant. Ich sehe eher Geforce Now als größtes Problem von Stadia. Da kann ich nämlich kostenfrei rein schnuppern und mal kurz meine eigenen Steamspiele und Co per Stream zocken, ohne dass meine Savegames verloren gehen. Stadia als komplett eigene Plattform ist damit völlig uninteressant geworden. Das ganze Konzept sollte Google nochmal überdenken.
[re:1] ox_eye am 11.02. 18:38
+1 -
@bigspid: Nur die Steamspiele, welche auch von Nvidia unterstützt werden.Also nicht unbedingt deine eigenen wenn sie nicht dabei sind.
[re:1] bigspid am 11.02. 20:36
+1 -1
@ox_eye: Da sind aber insgesamt >1.000 Spiele dabei. Bisher vermisse ich nur Spiele wie Wolcen, die grad frisch aus dem Early Access kommen. Es ist schon verkraftbar.
[re:2] awwwp1987 am 11.02. 19:54
+1 -
@bigspid: @ox_eye: Vergesst aber bitte nicht Shadow... Dies ist ein Cloud basierter Gaming Remote ... zwar für 13 euro im monat, aber da könnt ihr alle plattformen(steam , uplay, origin, ...) gegenüber Geforce now und stadia nutzen.
[re:3] FatEric am 12.02. 12:46
+1 -
@bigspid: Stadia ist für Gelegenheitsspieler interessant. Ich frage mich, wer die große Masse an Kunden bei Geforce Now sein soll. Denn jemand, der Spiele in einer Steambibliothek hat, hat diese Spiele ja, weil er sie auf seinem PC höchstwahrscheinlich spielen kann. Warum dann also einen Dienst nutzen, wenn man die Spiele auch lokal zocken kann? Bei neuen Games kann man natürlich eine bessere Darstellung erreichen, wenn man daheim ein schwächeres System stehen hat, aber neue Spiele sind ja auch eher teurer. Geforce Now ist dennoch interessant. Für mich persönlich ist aber Stadia bequemer. Bei mir hängt einfach der Chromecast am TV und schon kann ich loszocken und das funktioniert je nach Spiel echt problemlos. Dass ein paar Spiele jetzt nicht in 4k und 60fps laufen, geschenkt. Technisch funktioniert der Dienst und ist super simpel aufgebaut. Geforce Now und Stadia bedienen unterschiedliche Zielgruppen. Geforce Now ist eher für die "Bastler" bzw. klassischen PC Spieler. Stadia eher für die Konsolenfraktion, die einfach zocken will.
[re:1] bigspid am 12.02. 16:12
+ -1
@FatEric: Ich sehe das etwas anders. Du betrachtest Neukunden, ich hingegen die Entwicklung in den nächsten Jahren. Für mich als u.A. PC Spieler ist es komfortabel GFN auszuprobieren, da ich auf eine bestehende Bibliothek zurückgreifen kann. Interessant wird es, sobald ich wieder aufrüsten muss. Überzeugt GFN bis dahin, rechne ich die Kosten für neue HW gegen das Pro Abo und komme zu dem Schluss, dass es günstiger ist mit GFN vielleicht nochmal ein Jahr zu überbrücken, oder gleich dabei zu bleiben. Das einzige, was aktuell noch fehlt, ist die App für diverse TVs und Sticks (und Apple Geräte).

Die beiden Dienste bedienen die gleiche Zielgruppe, was die Spiele angeht, aber unterschiedliche Zielgruppen für die Anwendung. Ich denke bei GFN gibt es einfach deutlich größere Überschneidungen zwischen den Gruppen.
[re:1] FatEric am 12.02. 16:34
+1 -
@bigspid: Bei Geforce Now muss man sich ja scheinbar jedes Mal neu bei Steam, Origin etc. anmelden. Auch das Starten der Spiele soll länger dauern. Könnte man in Zukunft sicher noch dran Arbeiten. Stadia ist da schon weiter. Einfach Spiel auswählen und es läuft in wenigen Sekunden und auch der Wechsel zwischen den Geräten funktioniert. Ich finde beide Dienste auf jeden Fall interessant. Konkurrenz belebt außerdem das Geschäft.
Google plant(e) ja auch, Spiele von anderen Plattformen abspielen zu lassen. Aktuell hört man dazu aber nichts mehr.
[re:2] bigspid am 12.02. 17:39
+ -
@FatEric: Bei GFN ists manchmal etwas seltsam. Einloggen musste ich bisher nur einmal, aber bei Witcher 3 zB muss ich das Spiel erstmal "runterladen", also warten bis 15 GB mit einer Geschwindigkeit von 40 MB/s auf den Server geladen werden. Bei Destiny 2 hingegen startet das Spiel direkt. Aber ja, das geht auch noch besser. Stadia probiere ich erst aus, wenn ich keine 100€ für irgendein Startpaket zahlen muss.
[o2] Alexmitter am 11.02. 19:06
+ -3
Schön das jetzt auch der Browser das deutlich niedrig auflösendere Signal hoch skalieren kann das Stadia liefert. Es war von Anfang an nicht klar warum nur dieser HDMI Dongel das tun können sollte.
Auch weiterhin kann Stadia kein echtes 4K liefern in allem außer den simpelsten 2D spielen.
Mir tut wirklich jeder leid der dafür Geld ausgegeben hat, egal ob bei ihm schon die Realisierung eingesetzt hat oder er sich noch weiter selbst belügt.
[re:1] FatEric am 12.02. 12:50
+1 -
@Alexmitter: Mir tut jeder leid, der seine Meinung aufgrund von Hörensagen bildet, ohne jemals einen selbstversuch gemacht zu haben. Stadia läuft. Ob das Bild jetzt in 4k und 60fps kommt oder in FullHD und 30fps mag zwar erstmal ärgerlich sein, weil es anders versprochen wurde, aber es läuft. Auch die Xbox und PS schaffen nicht jedes Spiel in 4k und 60fps. Ich habe jetzt schon mehrere Stunden mit Stadia gezockt und noch nicht einen Aussetzer erlebt. Ob ich jetzt deutlich mehr Spaß gehabt hätte mit 4k und 60fps wage ich erstmal zu bezweifeln.
[re:1] Alexmitter am 13.02. 16:35
+ -1
@FatEric: Du zahlst für "The power of the cloud" und vergleichst es mit 150€ Konsolen Hardware. Ja, das tut mir wirklich leid. Wenn es dir wirklich egal ist das Du für Dinge zahlst die Google nie vorhatte überhaupt zu liefern, dann soll es so sein, der perfekte Kunde.
[re:1] FatEric am 13.02. 17:16
+ -
@Alexmitter: Erstens bekomme ich für die 10€ noch Spiele "geschenkt". zweitens wird es eine kostenlose Base Version geben. Tut mir Leid, dass dein Wissen über Stadia weiterhin durch hörensagen einfach falsch ist.
Einen Kommentar schreiben
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz