Opera Android-App verbessert Lesemodus und erneutes Öffnen von Tabs

Von Nadine Juliana Dressler am 06.02.2020 19:44 Uhr
3 Kommentare
Opera startet ab sofort einen verbesserten Lesemodus für Nutzer der Android-App. Die überarbeitete Version verbessert die Lesbarkeit und hilft so dem Leser, sich besser auf einen Text zu konzentrieren - zudem spart der Modus durch die reduzierte Anzeige auch Akkuleistung.

Die neue Version 56 des Opera Browsers für Android steht ab sofort zum Download im Google Play Store zur Verfügung. Das Update basiert auf Chromium 78 und bringt eine Reihe von praktischen Änderungen mit sich. Die wichtigste Neuerung betrifft den komplett überarbeiteten Lesemodus, mit dem Nutzer mit einem Klick die Anzeige einer Webseite nur auf den Text plus dazugehörige Bilder reduzieren können. Das ist besonders am Smartphone ideal, um einen Beitrag konzentriert und ohne Ablenkung zu lesen. Einmal aktiviert, wandelt der Lesemodus geeignete Webseiten in ein vereinfachtes Format um. Der überarbeitete Lesemodus bietet zudem eine Fokussierung an, bei der man die Seitenanzeige auf hell oder dunkel ändern kann.

Opera Android App

Unabhängig vom Design einer Website werden Artikel in einem optimierten Format angezeigt, das die Lesbarkeit verbessert. Nutzer können so ohne Ablenkung auf die gewünschten Inhalte zugreifen.

Entwickelt für maximale Lesbarkeit

Bei der Neugestaltung des neuen Lesemodus berücksichtigte das Design-Team von Opera sowohl Mobiltelefone als auch Tablets und damit ganz unterschiedliche Displayformate. "Websites sind oft voller Ablenkungen und ihr Design ist uneinheitlich. Dadurch verliert man leicht den Fokus und vergisst manchmal sogar, was wir gerade gelesen haben", so Peter Wallman, SVP der Browser bei Opera. Der neue Lesemodus soll dabei vor allem eine konsistente und angenehme Leseerfahrung bieten, die website-übergreifend und unabhängig gut ist.

Lesemodus stellt Inhalt in Vordergrund

Das verbesserte Lesegerät von Opera behebt dabei Probleme wie dichte, überladene Layouts und kleine Schriftarten. Der verbesserte Lese­modus verwendet zudem Schriften wie Roboto für den Textkörper und Roboto Slab für die Überschriften. Die Schriftgrößen wurden auf der Grundlage des Feedbacks von Opera-Benutzern und einer Reihe von Tests ausgewählt. Die gewählten Schriftgrößen waren am bequemsten zu lesen, auch für Menschen mit Seh­prob­lemen. Die Aktualisierung bringt aber nicht nur den neuen Lesemodus. Laut den Release Notes gibt es ab sofort auch eine konfigurierbare Adress­leiste und eine ver­besserte Unter­stützung für das erneute Öffnen zuvor geschlossener Tabs.

Opera für Android Kostenlos im Google Play Store
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
3 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Opera
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz