Poco X2: Xiaomi stellt günstiges Smartphone mit 120-Hz-Display vor

Von Stefan Trunzik am 04.02.2020 10:44 Uhr
15 Kommentare
Xiaomis unabhängige Marke Poco zeigt sich ab sofort mit seinem neuen "Flaggschiff", dem Poco X2. Der 6,7 Zoll große Nachfolger des beliebten Pocophone F1 ist mit einem flotten 120-Hz-Display ausgestattet und soll umgerechnet mit nur 200 bis 260 Euro zu Buche schlagen.

Das Poco X2 nutzt die Smartphone-Basis des Xiaomi Redmi K30 und setzt somit auf ein 6,67 Zoll großes LC-Display samt Full-HD-Auflösung von 2400 x 1080 Pixeln und einer schnellen Bild­wie­der­hol­ra­te von 120 Hz. Beim Prozessor entschied sich der chinesische Hersteller für einen Qualcomm Snapdragon 730G, dem bis zu acht Gigabyte Arbeitsspeicher und interner Flash-Speicher mit einer Kapazität von bis zu 256 GB (UFS 2.1) zur Seite stehen. In Kom­bi­na­tion mit der Adreno 618-Grafik ordnet sich das Poco X2 im hart umkämpften Mittelklasse-Segment ein.

Xiaomi Poco X2

Keine Überraschungen: Das Poco X2 ist ein Redmi K30

Hinsichtlich der Kameras bietet Xiaomis jüngstes Budget-Smartphone vier Sensoren, die an der Rückseite mit bis zu 64 Megapixeln für gute Aufnahmen sorgen sollen. Zwei Kameras mit jeweils zwei Megapixeln werden dabei für die Erfassung von Tiefeninformationen und für Ma­kro­auf­nah­men genutzt. Für Selfies werden an der Front zwei Sensoren (20 + 2 MP) in ei­nem Kameraloch platziert. Der fest integrierte Akku des Poco X2 ist mit 4500 mAh bemessen und kann über das mitgelieferte Fast-Charge-Netzteil mit bis zu 27 Watt aufgeladen werden. Ins­ge­samt bringt das durch Gorilla Glass 5 geschützte Smartphone 208 Gramm auf die Waage.

Der Speicher wird mit einer MicroSD-Karte auf­ge­stockt oder man nutzt den Slot für eine zwei­te SIM-Karte. Ebenso mit an Bord: NFC, ein Fin­ger­ab­druck­le­ser, 3,5mm-Klin­ken­an­schluss, WLAN-ac, Blue­tooth 5.0 und ein USB-C-Port. Für das Be­triebs­sys­tem nutzt man Google Android 10 und die hauseigene MIUI 11-Ober­flä­che. Je nach RAM- und Spei­cher­be­stück­ung soll das Poco X2 von Xiaomi zwischen 200 bis 260 Euro kosten. Bisher wurde die Ver­füg­bar­keit nur für den indischen Markt an­ge­kün­digt. Aufgrund des Erfolgs des Pocophone F1 ist es denk­bar, dass der Hersteller auch mit dem Poco X2 das europäische Parkett betreten wird.

Xiaomi Poco X2

Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
15 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android Qualcomm
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz