1&1 bringt Gigabit-Flatrate mit reiner Glasfaser-Anbindung

Von Roland Quandt am 31.01.2020 19:02 Uhr
9 Kommentare
Der Telekommunikationsanbieter 1&1 führt in einigen wenigen Gebieten einen ersten rein Glasfaser-basierten Internet-Zugang mit einem Gigabit pro Sekunde ein. Der neue Glasfaser-Tarif soll zunächst über Partner in Schleswig-Holstein, Hamburg und Bayern angeboten werden.

Wie 1&1 heute mitteilte, können die ersten Kunden, die den Gigabit-Tarif mit reiner Glasfaser-Anbindung nutzen, künftig mit einem Gigabit pro Sekunde im Downstream und einem Upstream von 200 MBit/s im Internet unterwegs sein. Dafür werden in den ersten zehn Monaten 69,99 Euro verlangt, wonach der Preis des neuen Tarifs dann auf 89,99 Euro ansteigt.

Neben der Gigabit-Internetanbindung stehen den 1&1-Kunden künftig auch weiterhin eine Telefon-Flatrate ins deutsche Festnetz, ISDN-Konfort mit bis zu zehn Rufnummern und eine kostenfreie Option auf bis zu fünf SIM-Karten mit je 100 Megabyte Volumen zur Verfügung. Außerdem erhalten sie die Möglichkeit, kostenlos das sogenannte 1&1 HD-Fernsehen zu nutzen, in dessen Rahmen mehr als 50 verschiedene TV-Sender in hochauflösender Qualität zur Verfügung stehen.

Junge Leute unter 28 Jahren können den neuen Gigabit-Glasfasertarif von 1&1 etwas günstiger erhalten. Sie zahlen im Rahmen der "Sparpreis"-Angebote noch einmal drei Euro weniger pro Monat - begrenzt auf die ersten 10 Monate werden also 66,99 Euro für die Gigabit-Anbindung fällig. Der neue Tarif wird über die von diversen regionalen Zugangsanbietern seit Jahren betriebenen Glasfaser-Anschlüsse angeboten. Mit der als 1&1 Open Access genannten Plattform bindet der Provider die regionalen Anbieter an seine Infrastruktur an.

Dementsprechend fällt die Verfügbarkeit des neuen Glasfaser-Angebots von 1&1 zunächst auch stark regional begrenzt aus: "Zum Start von 1&1 Glasfaser 1.000 stehen die neuen Glasfaser-Tarife in ersten Ausbaugebieten über die Partner wilhelm.tel in Schleswig-Holstein und Hamburg, über R-KOM in Ostbayern wie im Raum Regensburg, Straubing und Deggendorf und über comingolstadt in Ingolstadt zur Verfügung. Weitere Gebiete sowie Open Access Partner werden folgen", heißt es in der Pressemitteilung des Unternehmens.
9 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
1&1 (United Internet AG)
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies