Xiaomi Mi 10 Pro: Specs versprechen viel (5G)-Technik für wenig Geld

Von Roland Quandt am 29.01.2020 20:14 Uhr
12 Kommentare
Auch bei Xiaomi arbeitet man wie angekündigt an neuen Flaggschiff-Smartphones, darunter auch das sogenannte Xiaomi Mi 10 Pro, zu des­sen 5G-Variante jetzt erstmals einige etwas ausführlichere technische Daten vorliegen.

Das Xiaomi Mi 10 Pro wurde bereits auf dem Launch-Event für den Qualcomm Snapdragon 865 Anfang Dezember 2019 erstmals offiziell bestätigt. Jetzt ist ein Screenshot aufgetaucht, der offenbar von einem Demo-Gerät stammt, das der höchsten Ausstattungsstufe des Mi 10 Pro entspricht. Wie von Qualcomm angekündigt, wird das Gerät mit dem Snapdragon 865 daherkommen und somit ausschließlich mit integriertem 5G-Modem zu haben sein.


Das Xiami Mi 10 Pro 5G, so der volle vom Hersteller verwendete Name des neuen Smartphones, wird laut den auf dem Screenshot gezeigten technischen Daten mit einem 6,4 Zoll großen Display aufwarten, das mit 2080x1080 Pixeln arbeitet. Da die Ränder wieder leicht nach hinten gewölbt sind, ist davon auszugehen, dass es sich hierbei um ein AMOLED-Panel handelt. In der linken oberen Ecke des Bildschirms ist ein Loch für die sogenannte "Punch Hole" Frontkamera erkennbar, zu deren Auflösung noch keine Angaben vorliegen.

Xiaomi Mi 10 Pro

Der unter der Haube verbaute Qualcomm Snapdragon 865 erreicht selbst maximale Taktraten von bis zu 2,84 Gigahertz, wobei dies nur für einen der High-End-Kerne gilt, während die anderen drei Performance-Cores maximal 2,42 GHz erzielen. Hinzu kommen vier sparsame Cortex-A55-Cores, die mit maximal 1,8 Gigahertz arbeiten. Xiaomi stellt dem neuen High-End-SoC wie von Qualcomm vorgeschrieben ein Snapdragon X55 5G-Modem zur Seite.

Bei den Kameras lässt sich Xiaomi nicht lumpen und verbaut - so wie man es in Zusammenarbeit mit Samsung bereits in Aussicht gestellt hat - einen neuen 108-Megapixel-Sensor für die Hauptkamera. Dieser bekommt Unterstützung von drei weiteren Kameras mit 16, 12 und 5 Megapixeln Auflösung, zu deren Fähigkeiten und Eigenschaften bisher keine Details vorliegen.

Ein weiteres Highlight bildet der im Xiaomi Mi 10 Pro 5G verbaute Arbeitsspeicher, denn dieser ist bei dem hier gezeigten Gerät offenbar ganze 16 Gigabyte groß. Es dürfte sich dabei um LPDDR5-RAM handeln, das eine noch bessere Performance erzielt als der bisher verwendete LPDDR4-Arbeitsspeicher. Auch beim Akku legt Xiaomi noch eine Schippe drauf, was angesichts des Energiebedarfs des 5G-fähigen Zusatzmodems nicht überaschend ist. Ganze 5250mAh soll der Akku des Mi 10 Pro fassen, wobei zur Energieversorgung ein neues 65-Watt-Netzteil dient.

Die Vorstellung des Xiaomi Mi 10 Pro 5G wird im Zuge des Mobile World Congress 2020 gegen Ende Februar erwartet.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
12 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
LTE & 5G Qualcomm MWC
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz