PC-Spiele haben Priorität: Nur wenige Titel für PS5 & Xbox Series X

Von Stefan Trunzik am 27.01.2020 07:55 Uhr
18 Kommentare
Eine Umfrage der Game Developers Conference zeigt auf, dass aktuell nur sehr wenige Entwickler an Spielen für die PlayStation 5 und Xbox Series X arbeiten. Zudem ist der PC für Publisher die derzeit attraktivste Plattform, um neue Titel für Gamer am Markt zu platzieren.

Wenige Monate vor dem Start der PS5 und Xbox Series X kursieren viele Gerüchte im Netz, die den Konsolen ein zu Beginn recht überschaubares Portfolio an echten Next-Gen-Spielen vorhersagen. Stattdessen sollen die Abwärtskompatibilität beider und mögliche Gra­fik­ver­bes­se­run­gen für ältere Titel Spieler für die neuen Plattformen gewinnen. Diese Spekulationen werden gestützt von der aktuellen "State of the Game Industry 2020"-Umfrage, welche die Game Developers Conference (GDC) unter 4000 Spiele-Entwicklern durchgeführt hat.

Godfall: So sieht das erste Spiel für die Sony PlayStation 5 aus

Befragte Entwickler bevorzugen PC-Spiele und Mobile-Games

Aus dieser geht hervor, dass derzeit lediglich 11 Prozent der befragten Entwickler an Titeln für die kommende PlayStation 5 (PS5) arbeiten. Lediglich 9 Prozent sollen es sein, die für Microsofts Xbox Series X programmieren. Wenn es um zukünftige Projekte geht, steigen die Anteile für die beiden neuen Konsolen auf 23 Prozent respektive 17 Prozent. Über 30 Prozent gaben an, dass kommende Spiele sowohl für existierende, als auch für Next-Gen-Plattformen angedacht sein werden. Doch sowohl die Xbox One, als auch und die PlayStation 4 (PS4) und ihre jeweiligen Nachfolger sind dem Smartphone und vor allem dem Desktop-PC unterlegen, wenn es um die Planung der Entwickler geht.

Mehr als die Hälfte der befragten Personen bekennen sich dazu, dass sie aktuell und auch bei nächsten Projekten an einem Spiel für den PC arbeiten werden. Der Anteil an mobilen Games für Handys und Tablets liegt im gleichen Szenario bei nahezu 40 Prozent. Schlusslicht der Umfrage bilden Spiele-Streaming-Platt­for­men wie Google Stadia und Microsoft xCloud sowie die Bereiche Virtual Reality (VR) und Aug­men­ted Reality (AR). Ebenso arbeiten we­ni­ger als 20 Prozent der Teilnehmer an Spie­len für die Nintendo Switch.

Siehe auch:
18 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
PlayStation 5
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz