FritzBox 7490 und 7590 bekommen verbessertes Mesh-Steering als Beta

Von Nadine Juliana Dressler am 22.01.2020 18:29 Uhr
4 Kommentare
Der Berliner Router-Hersteller AVM hat ein neues experimentelles Labor-Update für FritzOS herausgegeben. Das Update steht für die beiden Mo­del­le 7490 und 7590 zur Verfügung und bringt ein paar Neuerungen, so­wie eine Vielzahl an Fehlerbehebungen und Verbesserungen.

AVM hat eine neue Beta-Firmware für die FritzBoxen 7490 und 7590 veröffentlicht. Das Update bringt einige Neuerungen mit sich und dient zudem der Systemstabilität. Zu den wichtigsten Neuerungen gehört, dass AVM jetzt beim Mesh-Steering die Verbindungsart und Geschwindigkeit verschiedener Verbindungswege bei der Steering-Entscheidung bewertet und dann berücksichtigt. Zudem kann die Fritz-Oberfläche ab sofort eine Liste der gesperrten Geräte in der Kindersicherung anzeigen.


Noch mehr Neues

Weitere Neuerungen betreffen Benach­richti­gungen in den Ereignissen der Fritz­Box, wenn eine Netzwerk­schleife (zum Beispiel gleich­zeitige LAN- und WLAN-Verbindung zum selben Gerät) besteht und die Änderung des Netzwerk­kenn­worts an direkt per LAN ange­schlossenen Fritz­Powerline-Geräten.

In der neuen Labor-Version ist zusätzlich eine lange Liste an Verbesser­ungen und Fehler­be­he­bungen vorhanden. Das Update bringt für die FritzBox 7590 die Versions­nummer 07.19-75208, die FritzBox 7490 be­kommt die Version 07.19-75207.

Besitzer einer dieser Router können die Labor-Version ab sofort laden. Alle Infor­mationen zu dem Update findet man auf der AVM-Webseite.

Die Neuerungen für FritzOS 07.19-75207/8


whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
4 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
FritzBox
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz