Huawei EMUI 10: Update sorgt für 50 Millionen Android 10-Nutzer

Von Stefan Trunzik am 22.01.2020 09:23 Uhr
4 Kommentare
Wie Huawei bekannt gibt, feiert man mit über 50 Millionen Nut­zern von Android 10 und EMUI 10 einen ersten Meilenstein. Vor allem am Hei­mat­markt erfreuen sich die Smartphones großer Beliebtheit. Erst kürz­lich hat­te der Hersteller einen globalen Update-Zeitplan veröffentlicht.

Während das chinesische Unternehmen aufgrund des Handelsstreits zwischen den USA und China ins Kreuzfeuer gerät, scheint das Interesse an Huawei-Smartphones unverändert hoch zu sein. Und das obwohl man seit geraumer Zeit neue Modelle nicht mehr mit den offiziellen Google-Apps oder dem essentiellen Play Store ausstatten darf. Huawei arbeitet mit Hoch­druck an ei­ge­nen Mobile Services (HMS) sowie dem Software-Angebot in der AppGallery und holt dafür unter anderem TomTom ins Boot, um mit einer passenden Alternative zu Google Maps aufzufahren.

Mate 30 Pro - Erste Eindrücke zum neuen Huawei-Flaggschiff

Man will noch höher hinaus: 150 Millionen Nutzer ist das Ziel

Finanziell hätte es für Huawei im letzten Jahr deutlich schlechter laufen können, doch die Zukunft in Hinsicht auf kommende Android-Smartphones ist ungewiss. Dennoch verkündet man einen durchaus positiven Meilenstein. Mehr als 50 Millionen Nutzer sollen bereits auf das aktuelle Betriebssystem Google Android 10 samt EMUI 10-Oberfläche setzen, welches entweder durch Updates älterer Smartphones oder den Kauf neuer Modelle genutzt werden kann. Das Ziel ist jedoch noch nicht erreicht. Der Hersteller verkündete im Sommer 2019, dass man mit der jüngsten Firmware über 150 Millionen Smartphones beliefern möchte.

Vor wenigen Tagen veröffentlichte Huawei dazu einen globalen Zeitplan, der zumindest grob die Richtung für Updates auf Android 10 und EMUI 10 vorgibt. Abseits der teilweise bereits über die HiCare-App verteilten Pre-Release-Ver­sio­nen, sollen Smartphones wie das Huawei P30 (Pro), P20 (Pro), Mate 20 (Pro), Mate 10 (Pro) sowie diverse Lite-Modelle die finale Ak­tu­ali­sie­rung auf das neue Betriebssystem noch im Ja­nuar erhalten. Bis zum Frühjahr sollten die Up­dates für nahezu alle Modelle des Port­fo­lios zur Verfügung stehen. Neue Smart­phones erhalten ab Werk die aktuellste Software.

Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
4 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Android 10
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz