Samsung Galaxy S20: So teuer sollen die neuen Smartphones sein

Von Stefan Trunzik am 21.01.2020 10:13 Uhr
39 Kommentare
Die Gerüchte und Leaks zum neuen Samsung Galaxy S20 überschlagen sich. Jetzt sollen auch die Euro-Preise der kommenden Flaggschiff-Smart­phones bekannt sein. In Europa und voraussichtlich auch in Deutschland nähert man sich dem Preisniveau der Apple iPhones.

Am 11. Februar wird der südkoreanische Hersteller Samsung sein nächsten Unpacked-Event nutzen, um die Smartphone-Familie rund um das neue Galaxy S20 zu präsentieren. Im Vor­feld sind bereits viele unbestätigte Informationen durchgesickert, die wenige Wochen vor dem Launch kaum noch Fragen offen lassen. Einen Großteil der Details zu den neuen Mo­del­len konnte der XDA-Developers-Redakteur Max Weinbach aufdecken, der jetzt über die mög­li­chen Euro-Preise der Samsung Galaxy S20-Reihe spricht.


Spitzenmodell von Samsung könnte 1300 Euro kosten

Schenkt man den Prognosen Vertrauen, wird das Samsung Galaxy S20 in der 5G-Version zwi­schen 900 und 1000 Euro zu Buche schlagen. Das größere Galaxy S20+ hingegen soll für maximal 1100 Euro über die Ladentheken diverser Händler gehen. Beim Spitzenmodell Sam­sung Galaxy S20 Ultra 5G sehen seine Quellen einen Preispunkt von circa 1300 Euro. Damit würde der Hersteller ein High-End-Smartphone am Markt platzieren, dessen Einstiegspreis über dem des ebenfalls preisintensiven Apple iPhone 11 Pro Max liegt. Das neue, faltbare Galaxy Z Flip hingegen soll sogar für 1400 Euro verkauft werden. Klassische 4G-Varianten sollen jeweils circa 100 Euro weniger kosten.

Ausgehend vom Flaggschiff der Galaxy S20-Se­rie, rechnen Experten mit einem 6,9 Zoll gro­ßen AMOLED-Display, das auf eine Bild­wie­der­hol­ra­te von 120 Hz und eine Auflösung von 3200 x 1400 Pixel setzen soll. Um den Antrieb dürfte sich der hauseigene Exynos 990-Chip kümmern, mindestens 12 GB Arbeitsspeicher sollen an Bord sein und die Akkukapazität wird vorab mit 5000 mAh beziffert. In Hinsicht auf die verbauten Kameras könnte Samsung einen 108-Me­ga­pi­xel-Haupt­sen­sor und eine 48-Me­ga­pi­xel-Pe­ris­kop-Optik verwenden.

Vor der Ankündigung Mitte Februar nimmt Samsung bekanntlich keine Stellung zu den auf­ge­tauch­ten Leaks des Galaxy S20 (Ultra). Die neuen High-End-Smartphones mit Google An­dro­id 10 und One UI 2.0-Oberfläche könnten bereits kurz nach dem Mobile World Congress (MWC) im März erhältlich sein.

Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
39 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Samsung Electronics Samsung Galaxy S20
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz