iPhone 11: Aktualisierung ermöglicht das Deaktivieren des UWB-Chips

Von Tobias Rduch am 18.01.2020 23:46 Uhr
6 Kommentare
Der iPhone-Hersteller Apple hat vor wenigen Tagen neue Beta-Versionen für seine eigenen Betriebssysteme veröffentlicht. Während sich viele der Änderungen nur auf Fehlerbehebungen fokussieren, wurde in iOS 13.3.1 eine Funktion, von der iPhone 11-Nutzer profitieren, eingebaut.

In den Apple-Geräten iPhone 11, iPhone 11 Pro und iPhone 11 Max wurde ein U1-Chip ver­baut. Dabei handelt es sich um einen Ultrabreitband-Chip. Ultrabreitband (UWB) stellt eine stromsparende Funktechnologie, die auf kurze Reichweiten ausgelegt ist, dar. In In­nen­räu­men ist damit eine genaue Standortbestimmung möglich. Der U1-Chip wird vom iPhone ge­nutzt, um Geräte zu lokalisieren und Daten schneller mit Air Drop übertragen zu können.

Apple iPhone 11 im Test - So gut ist das neue iPhone wirklich
Die Technologie hat allerdings auch ein Problem mit sich gebracht. Auch wenn die Nutzer eines iPhone 11-Modells die Standortdienste in den Systemeinstellungen deaktiviert haben, wurde das Gerät weiterhin getrackt. Abhängig von na­tio­na­len und internationalen Bestimmungen darf der U1-Chip an einigen Orten nicht ver­wen­det werden. Zur Bestimmung dieser Orte wurde dann doch noch auf die Or­tungs­diens­te zurückgegriffen. Obwohl Apple betont, dass die Standortdaten nur auf dem Gerät aus­ge­wer­tet werden und die In­for­ma­tio­nen nicht gespeichert werden, verstößt dies gegen geltende Gesetze.

Neue Option in den Einstellungen

Mit der iOS 13.3.1 Beta 2 hat Apple jetzt einen zusätzlichen Schalter in die Einstellungen integriert. Wie 9to5mac berichtet, lässt sich die UWB-Technologie hiermit vollständig ab­schal­ten. Die Option kann gefunden werden, indem in den Einstellungen für die Or­tungs­diens­te der Menüpunkt "Systemdienste" geöffnet wird. Hier muss der Schalter "Netzwerk & Drahtlos" umgelegt werden, um den U1-Chip zu deaktivieren. Die Funktion soll mit dem finalen Update auf iOS 13.3.1 an alle Nutzer der entsprechenden iPhones verteilt werden.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
6 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Apple iOS
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz