Preiskampf: Günstige Nvidia RTX 2060 soll AMD RX 5600 XT kontern

Von John Woll am 17.01.2020 14:44 Uhr
6 Kommentare
AMD tritt mit der RX 5600 XT in direkte Konkurrenz zu Nvidias aktuellem Bestseller Geforce RTX 2060. Noch ist die Radeon-Karte gar nicht auf dem Markt, da sieht sich Nvidia aber schon zur Reaktion gezwungen. Die Preisempfehlung der RTX 2060 wurde drastisch reduziert.

AMDs Radeon RX 5600 XT macht schon vor Release richtig Druck auf Nvidia

Wie kann man reagieren, wenn ein Konkurrent ein ähnlich leistungsstarkes Produkt zu einem günstigeren Preis anbietet? Eine der bewährten Methoden ist hier natürlich, selbst mit dem Preis nach unten zu gehen. Genau eine solche Entwicklung zeichnet sich jetzt rund eine halbe Woche vor dem Start der Radeon RX 5600 XT ab. AMD wird seine Mittelklasse-Grafikkarte am 21.01. zu einem Preis von umgerechnet rund 280 Euro auf den Markt bringen. Schon vor dem Start versucht Nvidia jetzt mit einer deutlichen Preisanpassung bei der RTX 2060 für ei­nen etwas ausgeglicheneren Kampf um Kunden zu sorgen.

Leistungsschub fürs Gaming: Die RTX 2060 Super Gaming OC im Test
Wie unter anderem Computerbase berichtet, war die Founders Edition der RTX 2060 seit ihrer Vorstellung in Nvidias hauseigenen Shop für 369 Euro angeboten worden, seit kurzer Zeit ruft das Unternehmen hier aber nur noch knapp 320 Euro auf. Unverändert bleibt bei Nvidia dagegen der Preis der Geforce RTX 2060 Super, die in der Founders Edition weiterhin für 429 Euro angeboten wird - hier sieht man sich von Seiten AMDs im Direktvertrieb also ak­tu­ell wohl noch nicht zu Preisanpassungen genötigt.

Nvidia RTX 2060

Wie üblich zeigen die Karten von Nvidia-Part­nern schon länger eine dynamische Preis­ent­wick­lung und wurden teilweise schon En­de letzten Jahres deutlich reduziert - das zeigt auch ein Blick auf die Preisentwicklung im Win­Future-Preisvergleich, zum Beispiel bei der GeForce RTX 2060 Twin X2 von INNO3D, die Ende November einen Preissturz von 50 Euro hin­ge­legt hatte und seitdem bei 299 Euro verharrt.

Vergleich noch schwer

Aktuell unterliegen unabhängig ermittelte Leistungsdaten der RX 5600 XT noch einer Sperrfrist bis zum Verkaufsstart, bisher ver­füg­ba­re Informationen ordnen die Karte aber zwischen der GTX 1660 Ti und der RTX 2060 ein. Man darf jetzt gespannt sein, ob AMD auf die kurzfristige Preissenkung durch Nvidia reagiert. Auf dem deutschen Markt könnte aber vermutlich eine Anpassung des Preises der Radeon RX 5700 mehr für den Hersteller bewirken. Die kostet aktuell rund 320 Euro und über­bie­tet die RTX 2060 beispielsweise beim Videospeicher und in einigen Benchmarks.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
6 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
AMD Nvidia
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz