DNS-Server verursacht Störungen bei Vodafone, Telekom und Co.

Von Nadine Juliana Dressler am 17.01.2020 10:01 Uhr
33 Kommentare
Seit den frühen Morgenstunden gibt es massive Probleme bei Internet und Telefon-Verbindungen über DSL und Kabel. Tausende Kunden von Vodafone, Telekom und Unitymedia meldeten Komplett­aus­fälle. Die Provider allerdings schieben sich den schwarzen Peter gegenseitig zu.

Schon ab 4 Uhr morgens meldeten die ersten Kunden entsprechende Probleme mit ihren Providern beim Portal Allestörungen.de. Dort zeigt sich ein eindeutiges Bild: Bei vielen Internet-Anbietern schien sich heute früh ein Groß-Ausfall anzukündigen. Innerhalb von wenigen Minuten gingen mehrere Hundert Meldungen ein, dass Internet- und Telefon­ver­bindungen bundesweit bei Telekom, Vodafone, 1&1, Acor oder Unitymedia gestört sind und auch kein TV empfangen werden konnte. Selbst kleinere Betreiber wie Entega blieben von dem Phänomen nicht verschont. Dabei kämpft Vodafone schon seit dem 15. Januar mit dem Problem, es hat sich heute in den frühen Morgenstunden nur potenziert.

Die Telekom verneint zum Beispiel eine Störung und schiebt es auf Probleme bei Vodafone:


Bei Vodafone wiederum antwortete der Kunden-Support mehrfach bei Twitter, es gäbe keine bundesweite Störung und suggerierte, es sei eine undifferenzierte (Falsch-) Meldung durch Allestörungen. Schließlich meldete man dann aber heute doch, dass eine "über­regionale" Stö­rung behoben werden konnte. Zudem konnte ein Sprecher von Vodafone gegenüber RP On­line den Ausfall eines DNS-Servers als Grund für die Störung bestätigen.


Ab 8 Uhr normalisierte sich dann die Lage. Die Meldungen, nach denen es wieder funk­tio­niert, waren dann genauso häufig zu lesen wie Neu­mel­dungen, dass es eben nicht läuft. Ab 8.50 Uhr meldete dann schließlich auch Vo­da­fone im Forum, dass die "überregionale Ein­schrän­kung von DSL" durch die Techniker be­ho­ben wer­den konnte. Was genau passiert war, ließ der Kon­zern allerdings offen. Kunden, die derzeit noch Pro­ble­me bei der au­to­ma­ti­schen Ver­bin­dung zum In­ter­net haben, sollten sich noch etwas in Geduld üben und ge­ge­be­nen­falls ihren Rou­ter neu starten.

Großer Internet-Vergleichs-Rechner
33 Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
DSL
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies