Xbox One: Spiele-Streaming auf Smartphones ist ab sofort verfügbar

Von Stefan Trunzik am 17.01.2020 09:19 Uhr
25 Kommentare
Neben dem xCloud-Service arbeitet Microsoft aktuell an der Funktion des Xbox One Konsolen-Streamings, das ab sofort auch in Deutschland frei­ge­schal­tet wurde. Xbox-Insider können Spiele somit ab sofort per WLAN und 4G LTE auf ihr Smartphone oder Tablet streamen.

Nach einer ersten Testphase des Konsolen-Streaming-Features der Xbox One S und Xbox One X in den USA und Großbritannien, erweitert Microsoft die Preview-Version auf alle Län­der, in denen der Xbox Live-Service beheimatet ist. Dazu gehört bekanntlich auch Deutsch­land. Voraussetzung ist die Teilnahme am so genannten Xbox Insider-Programm, wel­ches kos­ten­los für alle Konsolen-Spieler zur Verfügung steht und eine passende Firm­ware-Ak­tu­ali­sie­rung aus dem Xbox One Update Preview Ring bereitstellt.

Xbox One Konsolen-Streaming
Die Voraussetzungen für die Nutzung des Xbox One Konsolen-Streamings (Preview)

Die lokale Xbox One-Konsole wird zur persönlichen Gaming-Cloud

Wer diese beiden Anforderungen erfüllt, kann ab sofort alle auf der Xbox One installierten Spie­le auf seine Smartphones und Tablets mit Google Android-Be­triebs­sys­tem streamen. Da­bei ist es möglich sowohl im heimischen WLAN, als auch unterwegs über das Mo­bil­funk­netz zu spielen. Kompatibel ist das Konsolen-Streaming mit allen Handys, die mindestens über die Android 6.0-Version sowie Bluetooth 4.0 verfügen. Zum Streamen wird außerdem ein Blue­tooth-fähiger Xbox One Wireless-Controller und die Xbox Game Streaming (Preview)-App aus dem Google Play Store benötigt.

Microsoft gibt weiterhin die minimalen Be­din­gun­gen bekannt, die das Heim­netz­werk erfüllen muss, in dem sich die Xbox One-Konsole be­fin­det. So sollte der NAT-Typ im Optimalfall den Status "Offen" oder in jedem Fall "Moderat" be­sit­zen. Zudem wird mindestens eine Up­load-Ge­schwin­dig­keit von 4,75 MBit/s benötigt, be­vor­zugt werden allerdings 9 MBit/s. Der Ping zu den Xbox Live Services sollte am besten we­ni­ger als 60 ms betragen, obwohl auch 125 ms für das Streaming ausreichen können. Zu guter Letzt muss sich die Xbox One im so genannten "Instant-On"-Modus befinden, der in den En­er­gie­ein­stel­lun­gen aktiviert wird.

Derzeit bietet Microsoft das "Xbox Console Streaming" als Preview (Beta) nur für Android-Smartphones und -Tablets an. Wann Apple-Geräte wie das iPhone oder iPad mit iOS- sowie iPadOS-Betriebssystem unterstützt werden, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
25 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Xbox One
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz