Google Stadia: Mehr als 120 neue Spiele für dieses Jahr angekündigt

Von Stefan Trunzik am 17.01.2020 07:55 Uhr
5 Kommentare
Mit über 120 neuen Spielen will Google den Cloud-Gaming-Dienst Stadia in diesem Jahr deutlich erweitern. In den nächsten Wochen stehen zudem viele Feature-Updates auf dem Plan. Unter anderem die 4K-Auf­lö­sung im Chrome-Browser und der Support vieler Android-Smartphones.

Die Community-Manager der Spiele-Streaming-Plattform Google Stadia wenden sich in einer leicht verspäteten Neujahrsansprache an die Käufer der 129 Euro teuren Founder's und Premiere Editions. Dabei geben sie einen Ausblick auf das Jahr 2020, welches vor allem mit einer drastischen Erweiterung der Spiele-Bibliothek in Verbindung steht. Mehr als 120 Titel sollen in diesem Jahr für Stadia erscheinen. Dazu gehören auch über zehn zumindest zeit­wei­se exklusive Titel, die noch in der ersten Jahreshälfte veröffentlicht werden sollen.

Baldur's Gate 3: Rollenspiel wurde für den PC und Stadia angekündigt

Ubisofts Uplay+ könnte den Großteil der neuen Spiele ausmachen

Es bleibt jedoch abzuwarten, um welche Stadia-Games es sich handeln wird. Die Anzahl könn­te künstlich aufgebauscht worden sein, da man schon seit längerem plant, das zu­sätz­lich kos­ten­pflich­ti­ge Abonnement Uplay+ in den Streaming-Dienst zu integrieren. Ubisoft bie­tet in die­sem für Windows-PCs aktuell über 100 Spiele bekannter Franchises wie As­sas­sin's Creed, Watch Dogs, Ghost Recon, Far Cry, Rainbow Six, Anno und Co. an. Zudem bleibt offen, ob mögliche Gold- und Ultimate-Versionen als einzelne Titel gezählt werden.

Zu den bislang angekündigten, namhaften High­lights für Googles Spiele-Streaming-Ser­vice ge­hö­ren Games wie Doom Eternal, Cyber­punk 2077, Baldur's Gate 3 und die nächste Er­wei­te­rung des MMORPGs The Elder Scrolls On­line: Greymore (TESO). Letzteres wurde erst ges­tern unter dem Claim "The Dark Heart of Sky­rim" für den 2. Juni 2020 angekündigt. Au­ßer­dem verspricht Stadia im 1. Quar­tal den Support für 4K-Auflösung im Chrome-Brow­ser zu ermöglichen und neben den ei­ge­nen Pixel-Smart­phones weitere Mo­bil­te­le­fo­ne mit An­dro­id-Be­triebs­sys­tem zu unterstützen.

Abschließend werden auch die kabellosen Funktionen des Stadia Wireless-Controllers er­wei­tert, sodass zeitnah auch das drahtlose Spielen am PC und Notebook möglich sein wird. Eben­so soll der Google Assistant als Sprachassistent in der so genannten Web-Version von Stadia eingesetzt werden können. Genaue Termine für die neuen Spiele und Features bleibt Google der Stadia-Community jedoch noch schuldig.

Siehe auch:
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
5 Kommentare lesen & antworten
Verwandte Themen
Google Stadia
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz