AMD spricht über Zen-3-Prozessoren und neue High-End-Grafikkarten

oder

Zugangsdaten vergessen?

Jetzt kostenlos Registrieren!
[o1] Wuusah am 09.01. 09:54
Ich hoffe deren Pläne klappen, denn es wird mal Zeit dass NVidia wieder etwas Konkurrenz bekommt.
[re:1] Hanni&Nanni am 09.01. 12:42
+1 -
@Wuusah: Wobei NVidia nicht im Dämmermodus ist, wie es Intel über Jahre hinweg war. Einzig das Preisniveau sollte durch AMDs Angriff mal wieder in bezahlbare Sphären runter rutschen. :-)
[o2] NightStorm1000 am 09.01. 10:30
+6 -
Wie Herrlich wäre es wenn ein 2080 TI Konkurrent zum Bruchteil des Preises kommen würde. Ich würde gerne Nvidias Panik sehen wärend sie Preise extrem kürzen
[re:1] lalanunu am 09.01. 10:48
+1 -
@NightStorm1000: Ich denke auf solch eine Karte warten einige von uns. Ich würde mich auch dazu zählen. 2080TI Leistung für 600€ wäre einfach zu schön um wahr zu sein :-)
[re:2] Knarzi81 am 09.01. 12:01
+3 -
@NightStorm1000: Die Karte ist nun schon zwei Jahre alt und Nvidia hat schon die nächste Generation in der Hinterhand. Und genau das wird auch wieder das Problem von AMD werden. Wäre schön, wenn es anders wäre, aber es wird wohl wieder nur ein Ein- aber nicht Überholen. Nvidia senkt dann ebenfalls die Preise für die bestehenden Karten und verkauft die neuen dann wieder gleichteuer.
[re:1] bigspid am 09.01. 13:57
+1 -
@Knarzi81: Hat man bei den CPUs auch gesagt und jetzt kommt Intel nicht mehr hinterher ;)
[re:1] Knarzi81 am 09.01. 14:04
+2 -1
@bigspid: Ja, nur leider ist nVidia noch nicht in so einer Lage. Aktuell dominieren sie noch nach belieben.
[re:1] bigspid am 09.01. 15:41
+ -
@Knarzi81: Im High-End Segment, ja. Ich bin sehr P/L orientiert, aber hab trotzdem eine GTX1080 gekauft gehabt, einfach weil AMD mit seinen neuen Karten nicht annähernd in den Leistungsbereich gekommen ist, den ich wollte. Würde aber gern wieder eine rote Karte betreiben, die sind mir iwie sympathischer.
[re:2] Lucy Fagott am 11.01. 06:57
+ -
@Knarzi81: nvidia hat ein mächtiges problem an der backe..
thema raytracing verwendet sie spezielle kerne die man auch für nix anderes einsetzen kann
bei RDNA2 kann man flexibel jeden shader die RT-Funktion zuschalten.
die entwickler der spiele werden kaum für 2 techniken entwickeln
sie setzen auf RNDA2... und ALLE Nvidia RTX-käufer haben quasi schrott gekauft..
und nvidia kann das auch nicht einfach nachäffen - da AMD ein patent drauf hat
[o3] Driv3r am 09.01. 11:25
+1 -
Nachdem was sie mit Ryzen3000 gerissen haben, glaube ich auch, dass sie auf dem Grafikkartenmarkt ordentlich Dampf machen werden. AMD ist endlich wieder zurück.
[o4] ceDon am 09.01. 11:39
+3 -1
amd macht einen super job. der erfolg spiegelt sich in den verkaufszahlen und im aktienkurs (aufwärts) wieder.
auch zen3, die neuen nootbook apu´s und die threadripper abteilung werden intel noch mehr anteile abgraben als es bisher schon der fall war. besonders bei nootebooks, servern und supercomputern.

ich persönlich bin treuer käufer von amd produkten (ich mag die underdog-rolle). trotzdem betrachte ich den markt immer objektiv. fanboy hin oder her. fakten sind nunmal fakten.
denn: ich staune über intels architektur (mal abgesehen von spctre ect.) die trotz eines, vergleichsweise, veraltetem fertigungsverfahren immernoch mithalten können und bei der ipc noch die nase vorn haben. da ihnen mit 14nm zur zeit die hände gebunden sind, können sie nur die architektur und die 14nm technik optimieren. und es ist schon beachtlich was sie da alles rausquetschen. deswegen bekommen sie auch den respekt von mir. ihr problem is das fertigungsverfahren. ihre 10nm (vergleichbar mit tsmc´s 7nm) bekommen sie nicht in den griff. ausser notebookprozzis im low power segment kommt da nich viel rum. desktop cpus in 10nm werden nicht vor 2021 erscheinen. von server cpus ganz zu schweigen.

ähnlich sehe ich es im bezug auf nvidia. auch sie bekommen meinen respekt an ihre architektur.
denn trotz 12nm verfahren haben sie die nase vorn was leistung und vorallem die energie-effizienz angeht. sicher kann amd mit rdna2 und dem big navi zu nvidia aufschliessen. aber die rtx3000 reihe wird mit dem wechsel zu 7nm die messlatte um einiges höher legen. super architektur. super energie effizienz. dieser bereich ist, meiner meinung nach, die härteste nuss für amd. (hoffe sie finden den richtigen nuss-knacker^^)
ebenso darf man sich, selbst als amd fanboy, bei nvidi bedanken das sie super pionierarbeit geleistet haben mit technologien wie zb g.sync und raytracing. davon proftieren langfristig alle gamer in form von freesync und raytracing in konsolen, welche dieser technik zum durchbruch verhelfen und UNS ALLEN zu gute kommt.

fazit: super job amd. respekt an euch. macht weiter so. aber eben auch respekt an intel und nvidia.
[re:1] Hanni&Nanni am 09.01. 12:46
+ -2
@ceDon: Intel kann nicht mithalten. Intel hinkt hinterher. Die haben ja nicht einmal 10 nm drauf, geschweige denn 7 nm. Und je größer die Strukturbreite ist, desto weniger passt auf einen Waver. Und wenn Intel mit den 14 nm-Prozessoren mithalten will, müssten die bedeutend weniger Fehler haben, als die 7 nm-Waver von AMD. Aber selbst mit ihren 14 nm kommen sie der nachgefragten Menge nicht nach.
[re:1] zhandri am 09.01. 14:02
+1 -3
@Hanni&Nanni: 10nm von intel ist kleiner als 7nm von AMD. Nur so nebenbei.
[re:1] Hanni&Nanni am 09.01. 15:08
+1 -5
@zhandri: Sorry, aber Nanometer ist eine Entfernungsmaßeinheit. Die kann man nicht auslegen, wie man möchte. Oder ist es nun nach Köln auch 80 km weit, mit nem Skoda, aber mit nem Mercedes sind es nur noch 60 km?

Intel würde sich selbst niemals so unter Druck setzen und den Wert absichtlich vergrößern und damit die Vergleichsstufe derart verfälschen. Ansonsten könnten sie ebenso gut das 14nm-Modell nehmen und ab sofort 10nm dran schreiben. Irgend etwas an deiner Denke ist also vollkommen fehlgeleitet.

Und AMD sagt sicher nicht, dass sind 7nm, aber es stimmt nicht. TSMC, der Auftragsfertiger von AMD hat das 7nm-Verfahren ausgearbeitet. Und auch dort würde keiner 7nm-Strukturen kaufen und bezahlen, wenn es nicht 7nm-Strukturen wären.
[re:1] zhandri am 09.01. 15:43
+4 -2
@Hanni&Nanni: da merkt man schon dass du einfach keine Ahnung hast aber willst hier in der Diskussion mitmischen... Les dir das durch dann haste heute wenigstens mal noch was gelernt.

https://en.wikichip.org/wiki/7_nm_lithography_process

"The term "7 nm" is simply a commercial name for a generation of a certain size and its technology, and does not represent any geometry of the transistor."

"Note that Intel 10 nm process is comparable to the foundry 7-nanometer node"
[re:2] Aerith am 09.01. 22:33
+2 -1
@Hanni&Nanni: nm ist nm, das ist richtig. Aber was auf der Struktur gemessen wird um dem Prozess einen Namen zu geben ist mehr oder weniger den Herstellern überlassen.

Darum kommen solche verwirrenden Aussagen wie "Intels 10nm = GloFos 7nm" zustande.
[re:3] Lucy Fagott am 11.01. 07:32
+ -1
@zhandri: im grunde hat hanni&nanni aber trotzdem recht - intel benutzt eine transistorbreite von 10nm und baut dafür "höher" - foundry ist schmaler (7nm) aber dafür flacher.. um die tecs vergleichen zu können muss man andere kennziffern heranziehen - zb leistung pro volumen welche tec besser ist merkt man dann spätestens wenn es darum geht die nutzfläche zu stacken und wieviel wärme abgeleitet werden kann.
[re:4] zhandri am 12.01. 17:43
+ -
@Lucy Fagott: Ist so auch nicht richtig. Die nm Angaben sind schon seit 22nm nicht mehr relevant oder geben einen realistischen Wert an.
[o5] emrah am 09.01. 11:50
+1 -
Heißt das, dass es für Desktop die Zen 3 CPUs noch bis ende des Jahres dauern werden? Oh man, wollte eigentlich schon in den nächsten Monaten umrüsten.
[re:1] Windows 10 User am 09.01. 12:00
+2 -
@emrah: ...naja vielleicht nicht bis Ende diesen Jahres, vielleicht 3. Quartal. :)
[re:1] tapo am 09.01. 12:19
+2 -
@Windows 10 User: "Vorstellen" heißt nicht "liefern" ;)
[re:1] Windows 10 User am 09.01. 12:21
+1 -
@tapo: ...hauptsache es kommt, wann ist ja erstmal noch zweitens, und hoffentlich wird es wieder ein Erfolgsknaller. :)
[re:1] tapo am 09.01. 12:23
+1 -
@Windows 10 User: stimmt schon, aber @emrah wollte ja in den kommenden Monaten aufrüsten und nicht erst kommendes Jahr :D
[re:2] emrah am 09.01. 12:26
+1 -
@Windows 10 User: Naja ich könnte auch auf Zen 2 umrüsten, aber wenn Zen 3 kommt, dann ist Zen 2 schon veraltet. Möchte nicht ständig Board etc. wechseln, wenn in einpaar Jahren noch bessere CPUs kommen für die Architektur ;-)
[re:3] ceDon am 09.01. 12:39
+2 -
@emrah: zen3 (ryzen4000) wird auch noch für am4 erscheinen, also auch kompatibel zu den aktuellen 500er chipsätzen sein. kannst ja noch ein jahr mit nem ryzen3000 fahren und dann "einfach" ein ryzen4000 reinbasteln falls dir die leistun vom 3000er nicht reicht.
erst zen4 wird einen neuen sockel verwenden und dann wahrscheinlich mit ddr5 erscheien^^
[o6] Windows 10 User am 09.01. 11:59
+1 -
Ich finde AMD hat aus den Fehlschlägen der Vergangenheit gelernt und Alles richtig gemacht. Konkurrenz ist immer Gut und belebt den Markt und das Geschäft.

Ich selbst habe zwar Intel, konnte aber mit den Ryzen 2x00 Prozessoren mal einen Endruck gewinnen zu was AMD doch fähig ist. Ich bin begeistert, macht weiter so AMD, bleibt am Ball und plant gut genug damit es weiterhin so gut läuft. :)

Von mir gibts auch einen Daumen hoch. :)
[o7] Hobbyperte am 09.01. 14:09
+1 -
Vielleicht ist weniger das Preis-Leistungsverhältnis das Problem, sondern die Erwartungs- und Anspruchshaltung der Generation "Auch haben will und zwar SOFORT" ... wer nicht warten will, zahlt eben Mondpreise, das ist ganz normal, wenn der Markt den Preis macht!

Und jeder der noch zum "selber denken" in der Lage ist, findet darüber hinaus noch manch andere Erkenntniss, was in dieser "schönen neuen Ego- und Konsum-Gesellschaft" falsch läuft. Auch die "Fridays"-Generation muss sich zw. Konsumträumen und Umwelt(schutz) entscheiden. Man kann nicht ernsthaft am Freitag zur Demo gehen und zugleich erwarten immer das aller neueste Equipment (sofort) haben zu können. Und wofür eigentlich? Damit jeder für sich allein vorm PC sitzen und Zocken kann? Sieht so Euer Traum vom Lebensglück aus? Denkt doch einfach mal nach, was ist wirklich wichtig und welcher Preis (nebst dem Monetären) ist noch mit tollen Konsumgütern verbunden?! Und wer hat ein Interesse Euch mit diesen ach so tollen Sachen Abzulenken?!
[o8] Sssnake am 09.01. 14:23
+1 -
Interessant wäre auch mal ne kombination aus APU und GPU, aber nicht so halbherzig wie das schon mal der Fall war, sondern anders aufgeteilt. Ich meine nicht wieder ein "mini"-Crossfire, sondern die Physik beispielsweise von der schwächeren APU und dafür mehr Leistung der Grafikkarte für Raytracing nutzen.
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2000 - 2020 WinFuture Impressum Datenschutz