Motorola One Hyper Smartphone vorgestellt: LED-Ring & Pop-Up-Kamera

Von Roland Quandt am 04.12.2019 14:22 Uhr
Motorola hat sein erstes Smartphone ohne Loch oder Aussparung im Display vorgestellt, bei dem man stattdessen ein ausfahrbares Modul für die Frontkamera verbaut. Das Motorola One Hyper startet in Kürze auch in Europa und soll mit recht ordentlicher Mittelklasse-Hardware aufwarten.

Das Motorola One Hyper besitzt ein 6,5 Zoll großes IPS-Display, das mit 2340x1080 Pixeln eine angenehm hohe Auflösung bietet. Weil es sich um ein klassisches LCD handelt, dürfte außerdem die Schärfe positiv auffallen und man wird nicht von den bei OLED-Panels mit gebogenen Rändern auftretenden Reflexionen beeinträchtigt. Das Panel ist im 19:9-Format gehalten und deckt beim One Hyper 85 Prozent der Front ab.

Motorola One Hyper
Das Motorola One Hyper ist das erste Smartphone der Lenovo-Tochter mit ausfahrbarer Frontkamera

Motorola legt beim One Hyper abgesehen vom Display auch noch einen Schwerpunkt auf die Kameras, denn der Hersteller integriert hinten eine 64-Megapixel-Hauptkamera mit F/1.8-Blende und Laser-Autofokus. Hinzu kommt hier eine 8-Megapixel-Kamera für Ultra-Weitwinkel-Fotos, die ein 118 Grad breites Sichtfeld bietet. Im "Pop-Up"-Modul für die Frontkamera sitzt ein 32-Megapixel-Sensor, der automatisch ausfährt, sobald man das Gerät in der Hand dreht.

Motorola One Hyper

Unter der Haube haben wir es hier mit dem aktuellen Snapdragon 675 zu tun, bei dem es sich um einen Octacore-SoC des US-Herstellers Qualcomm handelt. Dieser arbeitet mit bis zu 2,0 Gigahertz, eine für ein Mittelklasse-Smartphone sehr ordentliche Leistung. Der Chip wird mit vier Gigabyte Arbeitsspeicher und 128 GB internem Flash-Speicher kombiniert, wobei der Speicher per MicroSD-Karte bequem erweiterbar ist.

Mit einem 4000mAh-Akku ist das Motorola One Hyper durchaus gut gerüstet, zumal man den Stromspeicher per 45-Watt-Netzteil aus dem Zubehörsortiment auch noch extrem schnell laden kann. Ab Werk liegt nur ein 18-Watt-Netzteil bei. Das Gerät wird mit einer wasserabweisenden Beschichtung geliefert, besitzt aber kein IP-Rating und gilt daher offiziell nicht als wasserdicht.

Motorola One Hyper
Der LED-Ring um den Fingerabdruckleser informiert über eingehende Benachrichtigungen

Ein kleines Schmankerl bietet das One Hyper auf der Rückseite: um den Fingerabdruckleser ist ein Ring integriert, der von einer LED immer dann beleuchtet wird, wenn eine Benachrichtigung oder Message eingeht. Die Funktion lässt sich vom Nutzer außerdem nach seinen Wünschen anpassen. Das One Hyper kommt in den Farben Blau, "Dark Amber" (Braun) und "Fresh Orchid" (Lila) auf den Markt.

Als Betriebssystem läuft auf dem neuen Motorola One Hyper das neue Android 10, wobei das Gerät nicht Teil des Android One-Programms ist und seine Updates somit nicht von Google sondern vom Hersteller bezieht. Motorola hält sich allerdings traditionell mit Anpassungen zurück. In den USA kostet das Gerät rund 400 Dollar, wobei es hierzulande bereits für 299,99 Euro zu haben sein wird.
Kommentare lesen & antworten
whatsapp
Jede Woche neu: Top-News per E-Mail
Verwandte Themen
Android
Desktop-Version anzeigen
Hoch © 2020 WinFuture Impressum Datenschutz Cookies